Anmelden
DieBuchSuche.de - Bücher einfach finden - DeutschlandDie Buchsuche - Versandkosten nach: Deutschland
Buchsuche - DeutschlandAlle lieferbaren Bücher und Raritäten.

Pariser Visionen : Delaunays Serien ; [Deutsche Guggenheim Berlin, November 7, 1997 -
Januar 4, 1998 ; Solomon R. Guggenheim Museum, Januar 16 - April 25, 1998].
[Gestaltung von .
alle Angebote vergleichen

PreiseFeb. 16März 16Juli 16
Schnitt 12,50 13,73 12,95
Nachfrage
9780892071951 - Lapedota, Michelle Martino [Hrsg.] und Robert [Ill.] Delaunay: Pariser Visionen : Delaunays Serien ; [Deutsche Guggenheim Berlin, November 7, 1997 - Januar 4, 1998 ; Solomon R. Guggenheim Museum, Januar 16 - April 25, 1998]. [Gestaltung von
1
Lapedota, Michelle Martino [Hrsg.] und Robert [Ill.] Delaunay (?):

Pariser Visionen : Delaunays Serien ; [Deutsche Guggenheim Berlin, November 7, 1997 - Januar 4, 1998 ; Solomon R. Guggenheim Museum, Januar 16 - April 25, 1998]. [Gestaltung von (1997) (?)

ISBN: 9780892071951 (?) bzw. 0892071958, in Englisch, Ostfildern-Ruit : Hatje, Taschenbuch.

8,90 + Versand: 2,80 = 11,70(unverbindlich)
Von Händler/Antiquariat, Versandantiquariat Ottomar Köhler [54272265], Hanau, Germany.
kart., 147 S. : überw. Ill. ; 34 cm; sehr guter Zustand Kartonierte Ausgabe // 11 Einleitung Mark Rasalzheil 15 Simultaner Ausdruck: Robert Delaunays nähe Serien Mattkiew Druit 49 Katalog Saint-Siveria, Kat.Nr. 1-12 Die Stadt, Kat.Nr. 13-21 Der Eibiliurm, Kat.Nr. 22-43 Die Raster, Kat.Nr. 44-59 124 "La Lumiere" von Robert Dclaunay 128 Briefe von Robert Dclaunay an Wassily Kandinsky, Franz Marc und August Macke 132 Gedichte von Guillaume Apollinaire, Louis Aragon, Blaise Cendrars und Vicente Huidobro 139 Ausgewählte Bibliographie Z18257E5 ISBN 0892071958 WICHTIGER HINWEIS zu den Versandpauschalen: Bücher mit einer Gewichtsangabe ab 1001 g kosten 5,90 €. (Versandpauschale reg. Paket) ***** Lieferungen außerhalb Deutschlands nur gegen Vorkasse * TÄGLICHER VERSAND (Montag-Freitag; Pakete Dienstag-Freitag) *** Universitätsbibliotheken oder öffentliche Bibliotheken innerhalb Deutschlands müssen bei Vorkasseartikeln KEINE Vorauskasse leisten. Die Bestellung wird in diesem Fall auf Rechnung versandt. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 1100.
0892071958 - Lapedota, Michelle Martino [Hrsg.] und Robert [Ill.] Delaunay: Pariser Visionen : Delaunays Serien ; [Deutsche Guggenheim Berlin, November 7, 1997 - Januar 4, 1998 ; Solomon R. Guggenheim Museum, Januar 16 - April 25, 1998]. [Gestaltung von
2
Lapedota, Michelle Martino [Hrsg.] und Robert [Ill.] Delaunay (?):

Pariser Visionen : Delaunays Serien ; [Deutsche Guggenheim Berlin, November 7, 1997 - Januar 4, 1998 ; Solomon R. Guggenheim Museum, Januar 16 - April 25, 1998]. [Gestaltung von (1997) (?)

ISBN: 0892071958 (?) bzw. 9780892071951, in Deutsch, Ostfildern-Ruit : Hatje.

8,90(unverbindlich)
zzgl. Versandkosten.
Von Händler/Antiquariat, Versandantiquariat Ottomar Köhler Einzelunternehmen, 63452 Hanau.
kart., 147 S. : überw. Ill. ; 34 cm; sehr guter Zustand Kartonierte Ausgabe // 11 Einleitung Mark Rasalzheil 15 Simultaner Ausdruck: Robert Delaunays nähe Serien Mattkiew Druit 49 Katalog Saint-Siveria, Kat.Nr. 1-12 Die Stadt, Kat.Nr. 13-21 Der Eibiliurm, Kat.Nr. 22-43 Die Raster, Kat.Nr. 44-59 124 "La Lumiere" von Robert Dclaunay 128 Briefe von Robert Dclaunay an Wassily Kandinsky, Franz Marc und August Macke 132 Gedichte von Guillaume Apollinaire, Louis Aragon, Blaise Cendrars und Vicente Huidobro 139 Ausgewählte Bibliographie Z18257E5 ISBN 0892071958 Versand D: 5,90 EUR Delaunay, Robert ; Malerei ; Zyklus ; Ausstellung ; Berlin, Bildende Kunst.
0892071958 - Delaunay, Robert: Pariser Visionen : Delaunays Serien ; [Deutsche Guggenheim Berlin, November 7, 1997 - Januar 4, 1998 ; Solomon R. Guggenheim Museum, Januar 16 - April 25, 1998]. [Gestaltung von Michelle Martino Lapedota].
3
Delaunay, Robert (?):

Pariser Visionen : Delaunays Serien ; [Deutsche Guggenheim Berlin, November 7, 1997 - Januar 4, 1998 ; Solomon R. Guggenheim Museum, Januar 16 - April 25, 1998]. [Gestaltung von Michelle Martino Lapedota]. (1997) (?)

ISBN: 0892071958 (?) bzw. 9780892071951, in Deutsch, Ostfildern-Ruit : Hatje.

17,00 + Versand: 5,50 = 22,50(unverbindlich)
Versandkosten in die BRD.
Von Händler/Antiquariat, Fundus-Online GbR Borkert, Schwarz, Zerfaß, 10785 Berlin.
147 S. : überw. Ill. ; 34 cm; kart. Gutes Ex.; Einband minimal berieben. - INHALT : Einleitung -- Mark Rosenthal -- Simultaner Ausdruck: Robert Delaunays Frühe Serien Matthew Drutt -- Katalog -- Saint-Severin, Kat.Nr. 1-12 Die Stadt, Kat.Nr. 13-21 Der Eiffelturm, Kat.Nr. 22-43 Die Fenster, Kat.Nr. 44-59 -- "La Lumiere" von Robert Delaunay -- Briefe von Robert Delaunay an Wassily Kandinsky, Franz Marc und August Macke -- Gedichte von Guillaume Apollinaire, Louis Aragon, Blaise Cendrars und Vicente Huidobro -- Ausgewählte Bibliographie. // Von 1909 bis 1914, in einer fünfjährigen intensiven Schaffensphase, verband Robert Delaunay das impressionistische Modell serieller Darstellung mit der zeitgenössischen Sprache des Kubismus und dem Impuls zur reinen Abstraktion. Im Zentrum von Delaunays Serien Saint-Severin (1909-10), Die Stadt (1909-11), Der Eiffelturm, (1909-12) und Die Fenster (1912-14) steht der Eiffelturm, die Pariser Manifestation der Moderne schlechthin. Anstelle der pastoralen Landschaft der Impressionisten setzt Delaunay eine moderne Lobrede auf das ruhmreiche Frankreich. Aufgrund der Umwandlung der erkennbaren Welt in ein Muster aus ineinandergreifenden Fragmenten wurde Delaunay immer wieder dem Umkreis der Kubisten zugeordnet. So bezeichnet er die Saint-Severin- und Eiffelturm-Serien, in der Manier der Kubisten als seine "destruktive" Periode, womit die Aufsplitterung des Bildgegenstandes und seine anschließende Neuordnung gemäß künstlerischer Kriterien gemeint ist. Doch schon zu Beginn unterschieden sich seine Interessen von denen der kubistischen Pioniere Georges Braque und Pablo Picasso. Allein die Tatsache, daß Delaunay nicht das bescheidene Motiv des Stillebens wählte, sondern dramatische architektonische Themen, trennte ihn von seinen Zeitgenossen. Im Gegensatz zu den Kubisten, die den Bildgegenstand lediglich als Ausgangspunkt benutzten, verlieh Delaunay seinen Architekturen eine machtvolle physische Präsenz mit geradezu ikonischer Wirkung. Für ihn war der Kubismus nur eine Sprache, die er zur Untersuchung umfassenderer Fragestellungen anwandte. Delaunays Freund, Guillaume Apollinaire, der Dichter, Kunstkritiker und bedeutende Interpret des Kubismus, betrachtete die Fenster-Serie als eine Erweiterung des Kubismus, der er den Namen Orphismus gab: eine puristischere Form des Kubismus, die sich vor allem mit Lichteffekten beschäftigt. Delaunay selber erklärte, daß er mit den Fenster-Bildern den Schritt von der "destruktiven" zur "konstruktiven" Phase seines Schaffens vollzogen habe. In einem Aufsatz Delaunays aus den zwanziger Jahren, beschreibt der Künstler, von sich in der dritten Person sprechend, sein Verhältnis zu Impressionismus und Expressionismus und reflektiert über Vorläufer und Vorbilder seiner Kunst, mit besonderer Betonung der Mont Sainte-Victoire-Serie Paul Cezannes und Claude Monets zahlreichen Serienbildern. (Einleitung) ISBN 0892071958 Versand D: 5,50 EUR Delaunay, Robert ; Malerei ; Zyklus ; Ausstellung ; Berlin, Bildende Kunst.
0892071958 - Delaunay, Robert: Pariser Visionen : Delaunays Serien ; [Deutsche Guggenheim Berlin, November 7, 1997 - Januar 4, 1998 ; Solomon R. Guggenheim Museum, Januar 16 - April 25, 1998]. [Gestaltung von Michelle Martino Lapedota].
4
Delaunay, Robert (?):

Pariser Visionen : Delaunays Serien ; [Deutsche Guggenheim Berlin, November 7, 1997 - Januar 4, 1998 ; Solomon R. Guggenheim Museum, Januar 16 - April 25, 1998]. [Gestaltung von Michelle Martino Lapedota]. (1997) (?)

ISBN: 0892071958 (?) bzw. 9780892071951, in Deutsch, Ostfildern-Ruit : Hatje.

17,00(unverbindlich)
zzgl. Versandkosten.
Von Händler/Antiquariat.
147 S. : überw. Ill. ; 34 cm; kart. Gutes Ex.; Einband minimal berieben. - INHALT : Einleitung -- Mark Rosenthal -- Simultaner Ausdruck: Robert Delaunays Frühe Serien Matthew Drutt -- Katalog -- Saint-Severin, Kat.Nr. 1-12 Die Stadt, Kat.Nr. 13-21 Der Eiffelturm, Kat.Nr. 22-43 Die Fenster, Kat.Nr. 44-59 -- "La Lumiere" von Robert Delaunay -- Briefe von Robert Delaunay an Wassily Kandinsky, Franz Marc und August Macke -- Gedichte von Guillaume Apollinaire, Louis Aragon, Blaise Cendrars und Vicente Huidobro -- Ausgewählte Bibliographie. // Von 1909 bis 1914, in einer fünfjährigen intensiven Schaffensphase, verband Robert Delaunay das impressionistische Modell serieller Darstellung mit der zeitgenössischen Sprache des Kubismus und dem Impuls zur reinen Abstraktion. Im Zentrum von Delaunays Serien Saint-Severin (1909-10), Die Stadt (1909-11), Der Eiffelturm, (1909-12) und Die Fenster (1912-14) steht der Eiffelturm, die Pariser Manifestation der Moderne schlechthin. Anstelle der pastoralen Landschaft der Impressionisten setzt Delaunay eine moderne Lobrede auf das ruhmreiche Frankreich. Aufgrund der Umwandlung der erkennbaren Welt in ein Muster aus ineinandergreifenden Fragmenten wurde Delaunay immer wieder dem Umkreis der Kubisten zugeordnet. So bezeichnet er die Saint-Severin- und Eiffelturm-Serien, in der Manier der Kubisten als seine "destruktive" Periode, womit die Aufsplitterung des Bildgegenstandes und seine anschließende Neuordnung gemäß künstlerischer Kriterien gemeint ist. Doch schon zu Beginn unterschieden sich seine Interessen von denen der kubistischen Pioniere Georges Braque und Pablo Picasso. Allein die Tatsache, daß Delaunay nicht das bescheidene Motiv des Stillebens wählte, sondern dramatische architektonische Themen, trennte ihn von seinen Zeitgenossen. Im Gegensatz zu den Kubisten, die den Bildgegenstand lediglich als Ausgangspunkt benutzten, verlieh Delaunay seinen Architekturen eine machtvolle physische Präsenz mit geradezu ikonischer Wirkung. Für ihn war der Kubismus nur eine Sprache, die er zur Untersuchung umfassenderer Fragestellungen anwandte. Delaunays Freund, Guillaume Apollinaire, der Dichter, Kunstkritiker und bedeutende Interpret des Kubismus, betrachtete die Fenster-Serie als eine Erweiterung des Kubismus, der er den Namen Orphismus gab: eine puristischere Form des Kubismus, die sich vor allem mit Lichteffekten beschäftigt. Delaunay selber erklärte, daß er mit den Fenster-Bildern den Schritt von der "destruktiven" zur "konstruktiven" Phase seines Schaffens vollzogen habe. In einem Aufsatz Delaunays aus den zwanziger Jahren, beschreibt der Künstler, von sich in der dritten Person sprechend, sein Verhältnis zu Impressionismus und Expressionismus und reflektiert über Vorläufer und Vorbilder seiner Kunst, mit besonderer Betonung der Mont Sainte-Victoire-Serie Paul Cezannes und Claude Monets zahlreichen Serienbildern. (Einleitung) ISBN 0892071958 [Delaunay, Robert ; Malerei ; Zyklus [Werk] ; Ausstellung ; Berlin, Bildende Kunst].
9780892071951 - Delaunay, Robert: Pariser Visionen. Delaunays Serien. Deutsche Guggenheim Berlin, November 7, 1997 - Januar 4, 1998 ; Solomon R. Guggenheim Museum, Januar 16 - April 25, 1998]. Gestaltung von Michelle Martino Lapedota.
5
Delaunay, Robert (?):

Pariser Visionen. Delaunays Serien. Deutsche Guggenheim Berlin, November 7, 1997 - Januar 4, 1998 ; Solomon R. Guggenheim Museum, Januar 16 - April 25, 1998]. Gestaltung von Michelle Martino Lapedota. (1998) (?)

ISBN: 9780892071951 (?) bzw. 0892071958, in Deutsch, Ostfildern-Ruit : Hatje, 1997. gebraucht.

12,00 + Versand: 3,00 = 15,00(unverbindlich)
Von Händler/Antiquariat, Fundus-Online GbR.
Die Beschreibung dieses Angebotes ist von geringer Qualität oder in einer Fremdsprache. [Trotzdem anzeigen]