Anglistik & Amerikanistik

DieBuchSuche.de durchsucht für Sie ca. 100 Shops und findet Ihr bestes Angebot eines momentan lieferbaren Buches. Vergleichen Sie die Preise, um Ihr günstigstes Angebot zu finden.

in Fachbücher -> Wir empfehlen

What's for tea?: Englisch, wie es nicht im Schulbuch stehtWhat's for tea?: Englisch, wie es nicht im…
Von Hunt, Claudia, ISBN: 9783453685345
Neu ab 8,99
Gebraucht ab 1,84
Preise vergleichenBestellen
Virginia WoolfVirginia Woolf
Von Waldmann, Werner, ISBN: 9783499503238
Neu ab 7,50
Gebraucht ab 4,40
Preise vergleichenBestellen
Samuel Beckett - Eine Biographie.Samuel Beckett - Eine Biographie.
Gebundenes BuchAls Samuel Beckett, einer der innovativsten und einflußreichsten Autoren des 20.Jahrhunderts, 1989 starb, war er weltberühmt. Spät - erst mit der Pariser Uraufführung von En attendant Godot 1953 - richteten sich die Scheinwerfer auf den öffentlichkeitsscheuen Autor.Beckett, 1906 geboren, studierte in Dublin und in Paris, wo er sich James Joyce anschloß. Ein erster Band mit Erzählungen erschien 1934. Drei Jahre später verließ er Irland für immer und zog nach Paris, aus dem ihn die deutsche Besatzung vorübergehend vertrieb. Verlage wagten sich an seine Bücher kaum heran - bis der Erfolg des Godot diesen und den materiellen Schwierigkeiten ein Ende bereitete. Jedoch um sein Schreiben, um eine Verfassung, die ihm das Schreiben überhaupt erlaubte, hat Beckett ein Leben lang gerungen.James Knowlson, der das Beckett-Archiv in Reading aufbaute, hat Becketts Werk mehr als dreißig Jahre erforscht. Mehr als zwanzig war er mit dem Autor befreundet. Ein halbes Jahr vor seinem Tod autorisierte Beckett Knowlsons Biographieprojekt: Er "ist der, der mein Werk am besten kennt". Auch zu Becketts Leben förderte Knowlson viel Unbekanntes ans Licht. So erhielt er als erster Zugang zu den aufregenden Tagebüchern von Becketts Deutschlandreise 1936/37. Mit seinen umfassenden Kenntnissen kann er zeigen, wie auch Becketts spätere Werke, die biographische Anspielungen eher vermeiden, in Leben und Denken des Autors verwurzelt sind.Fünf Jahre nach der englischen Erstveröffentlichung erscheint James Knowlsons große, definitive Biographie Samuel Becketts im Suhrkamp Verlag, der das Werk des irischen Nobelpreisträgers seit einem halben Jahrhundert deutsch in vielen (oft zwei- und dreisprachigen) AusgabenAmazon.de:Autoren sind uninteressant! Behauptete Samuel Beckett, und dass sein eigenes Leben überhaupt nichts mit seinem Werk zu tun habe. Eine schwere Hypothek für einen Biografen wie James Knowlson, der auf über 1.000 Seiten aber genau dies versucht: uns den Menschen Beckett ebenso wie den Schriftsteller näher zu bringen. Andererseits sind Knowlsons Ausgangsbedingungen weitaus besser als die Deirdre Bairs, die sich in den 70er-Jahren an die erste umfassende Biografie des irischen Nobelpreisträgers wagte, bei der sie den Informationsmangel bisweilen durch eine flotte Schreibe und forsche Interpretationen auszugleichen suchte. Knowlson dagegen kennt als Leiter des Beckett-Archivs in Reading nicht nur das Werk und den Autor ausgezeichnet, sondern wurde von Beckett und dessen Umfeld großzügig mit Wissenswertem versorgt, hatte sogar als Erster Zugang zu vielen Briefen, Tagebüchern und Reisenotizen. Die andere -- entscheidende -- Frage ist: Wie gelingt es, die Fülle des fleißig zusammengetragenen Materials und die Vielschichtigkeit einer menschlichen Existenz in eine geschlossene und gut lesbare Lebensgeschichte zu überführen? Hier erweist sich der englische Beckett-Spezialist bisweilen als zu detailverliebt: Von den Ergebnissen einzelner Cricket-Spiele aus Becketts Studienjahren bis hin zu den Rollkragenpullovern, die Beckett bei seiner Berliner Endspiel-Inszenierung gern getragen haben soll, bleibt dem Leser nichts verborgen. Andererseits schafft es diese Biografie in ihrer Sorgfalt, ein fassettenreiches Bild Becketts zu zeichnen -- jenseits des Klischees vom verschlossenen Misanthropen, der unzugängliche Texte verfasst. Beispielsweise Beckett als leidenschaftlicher Kunstkenner, der seine Malerfreunde unterstützte und sich von Musik und Bildender Kunst auch für sein Schreiben anregen ließ -- so war zum Beispiel die allererste Inspiration für Warten auf Godot ein Gemälde Caspar David Friedrichs. Mit textimmanenten Interpretationen hält sich Knowlson auffallend zurück (in dieser Hinsicht ist Alfred Simons Beckett-Buch zu empfehlen), verfolgt stattdessen konsequent und erfolgreich die Strategie, Verknüpfungspunkte zwischen Leben und Werk aufzuspüren, was viel Erhellendes zutage bringt. Plötzlich begreift man beispielsweise, warum so manche Beckett-Figur sich mit drückenden Schuhen herumplagt, oder dass es Becketts eigene Seitensprünge und Affären sind, die in seinem Stück Spiel so eindrücklich ihren Widerhall finden. Auch wenn die Verlagsfloskel von der "definitiven Biografie" zu hoch gegriffen ist, hat James Knowlson auf bislang eindrucksvollste Weise gezeigt, dass hinter einem der innovativsten und einflussreichsten Werke des 20. Jahrhunderts auch ein sehr interessanter Mensch zu entdecken ist. --Christian Stahl
Von Knowlson, James, ISBN: 9783518412213
Neu ab 51,00
Gebraucht ab 29,96
Preise vergleichenBestellen
Jeffers-Meditationen: Oder die Poesie als AbwendungskunstJeffers-Meditationen: Oder die Poesie als…
Von Horstmann, Ulrich, ISBN: 9783930978106
Neu ab 17,00
Preise vergleichenBestellen
Terminologie der Sprachbeschreibung: Ein Lernwörterbuch für das AnglistikstudiumTerminologie der Sprachbeschreibung: Ein…
Von Herbst, Thomas, ISBN: 9783190066049
Neu ab 36,49
Gebraucht ab 1,44
Preise vergleichenBestellen
Mit Whisky trotzen wir dem Satan!: Leben und Lieder des schottischen Barden Robert Burns (1759-1796)Mit Whisky trotzen wir dem Satan!: Leben und…
Leben und Lieder des schottischen Barden Robert Burns (1759-1796)Broschiertes BuchRobert Burns (1759-1796 ), der große schottische Poet: Ungemein populär zu Lebzeiten, mit ungebrochenem Nachruhm bis heute. Volkstümlich - und trotzdem literarisch hochkarätig, eben 'Caledonias Barde', wie ihn schon die Zeitgenossen nannten. Ein Lyriker von immenser Ausdruckskraft und staunenswerter thematischer Spannweite.Er schrieb innige, doch, wenn's sein mußte, auch recht frivole Liebeslieder; er machte sich satirisch spitzzüngig über die Autoritäten in Staat oder Kirche lustig und besang die politische Freiheit ebenso wie die Menschenrechte.Mit leiser Ironie, doch jederzeit herzlich schilderte er die Sitten, Gebräuche und Eigenarten seiner Landsleute, und mit schönem Enthusiasmus er auch den schottischen Gerstensaft - den gebrannten wie den gebrauten.Im Verlauf des Buches zeichnet Heiko Postma ein Portrait des Barden und lebenslangen Herzensbrechers, der seine Lieder und Gedichte 'chiefly in the Scottish Dialect' verfaßte. Im Paralleldruck dazu die neuen Übersetzungen von Heiko Postma; geradezu meisterhaft.Soll Grieß in des Manns Blase kreisen,Und Zoll für Zoll die Gicht ihn beißen,Der's Maul verzieht mit EkelgleißenUnd saurem Blinkern,Vor 'nem Glas Whisky-Punsch, 'nem heißen,Bei ehrbar'n Trinkern!
Von Postma, Heiko, ISBN: 9783940970954
Neu ab 19,80
Gebraucht ab 16,48
Preise vergleichenBestellen
Fast Track English - The Business World: TelekollegFast Track English - The Business World:…
Von Parr, Robert, ISBN: 9783941282506
Neu ab 11,62
Preise vergleichenBestellen
Das Oscar-Wilde-AlbumDas Oscar-Wilde-Album
Blessing, München, (1998). 191 Seiten mit zahlreichen Abb., Pbd. mit Schutzumschlag - Neuwertig/ original Verlagsfrisch verschweißt -Amazon.de:Dank Merlin Holland, dem Enkel Oscar Wildes, gibt es wieder ein Album mit Erinnerungen an den größten Dandy und Dichter Englands und Irlands. Kurz vor seiner Anklage hatten Gesetzesvollstrecker alle Familienalben und alle Bände, in denen Wilde lückenlos sammelte, was je über ihn gesagt, geschrieben oder gezeichnet wurde, für ein paar lächerliche Schillinge verkauft. Sie gingen verloren. Eine Tragödie für das Genie der Worte und der Selbstinszenierung, das nicht nur Weltliteratur erster Güte schuf, sondern mit höchstem Sinn für Ästhetik und Schönheit sich selbst zum Kunstwerk stilisierte. Dreißig Jahre lang recherchierte Holland und begab sich auf die Spuren seines außergewöhnlichen, hochbegabten und unerschrocken seinen Zukunftsvisionen folgenden Großvaters. Das Ergebnis ist eine gelungene Lebenschronik, die dem Hang des großen Meisters zur Vollkommenheit bestimmt Genüge geleistet hätte. Poesiealbumformat. Ein sich wie Marmor anfühlender Schutzumschlag auf dem Wilde, mit träumerischem Blick nach Nirgendwo schweifend, an einer reich verzierten Fassade lehnt. Weinroter Einband mit goldenen Lettern auf schwarzem Buchrücken. Edles Glanzpapier. Die Innendeckel sind mit Briefen Wildes an seine große Liebe Bosie kaschiert. Viele, bisher unveröffentlichte Fotos, Zitate, Briefauszüge, Karrikaturen und eigene Zeichnungen Wildes. Bilderanzahl und Textumfang halten sich die Waage, wie es sich für ein richtiges Album gehört und folgen der biographischen Reihenfolge. Zweifellos hat Oscar Wildes Enkel hiermit einen sehr akzeptablen Ersatz für die verschollenen Bände geschaffen und fügt unserem Wissen über das Leben dieses phantastischen Schöpfers essentieller Poesie eine beachtliche Anzahl neuer Details hinzu. --Daphne von Unruh
Von Holland, Merlin, ISBN: 9783896670779
Gebraucht ab 0,04
Preise vergleichenBestellen
Oscar Wilde im Kreuzverhör: Die erste vollständige Niederschrift des Queensberry-ProzessesOscar Wilde im Kreuzverhör: Die erste…
Von Holland, Merlin, ISBN: 9783896672407
Neu ab 59,90
Gebraucht ab 5,97
Preise vergleichenBestellen
Inspiration Bloomsbury: Der Kreis um Virginia WoolfInspiration Bloomsbury: Der Kreis um Virginia…
Der legendäre Kreis von Künstlern und Literaten, der sich ab 1905 im LondonerStadtteil Bloomsbury um Virginia Woolf und ihre Schwester, die MalerinVanessa Bell, zusammenfand Lebensentwürfe und künstlerische Intentionen,dargestellt in Erinnerungstexten, Beobachtungen, Beschreibungen und Abbildungen.Alle Texte hier zum ersten Mal in deutscher Sprache.
ISBN: 9783596155378
Neu ab 12,90
Gebraucht ab 5,10
Preise vergleichenBestellen