DieBuchSuche - die Suchmaschine für alle Bücher.
Wir suchen aus über 100 Shops für Sie jetzt die besten Angebote - bitte etwas Geduld…
- Versandkosten nach Deutschland (ändern auf AUT, CHE, NLD, SWE, DEN, RUS, FRA, POL, CZE, GBR, USA)
Voreinstellungen anlegen

Alle Bücher für 9783668310148 - jedes Angebot vergleichen

Aus dem Archiv:
9783668310148 - Lannert, Patrick: Der NPD-Verbotsantrag. Verfassungsrechtlich erfolgversprechend und aus politikwissenschaftlicher Perspektive sinnvoll? - Buch

(?):

Der NPD-Verbotsantrag Verfassungsrechtlich erfolgversprechend und aus politikwissenschaftlicher Perspektive sinnvoll (?)

Lieferung erfolgt aus/von: DeutschlandBuch ist in deutscher SpracheDieses Buch ist ein gebundenes exemplar (Hardcover), kein TaschenbuchNeuware, neues Buch
ISBN:

9783668310148 (?) bzw. 3668310149

, in Deutsch, Grin Verlag, gebundenes Buch, neu
Versandkostenfrei innerhalb von Deutschland
Magisterarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Note: 1,3, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Institut für Politikwissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorgelegte Magisterarbeit beschäftigt sich mit dem erneuten Verbotsantrag gegen die Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD). Es wird den Fragen nachgegangen, ob dieser Antrag aus verfassungsrechtlicher Sicht erfolgversprechend und aus politikwissenschaftlicher Magisterarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Note: 1,3, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Institut für Politikwissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorgelegte Magisterarbeit beschäftigt sich mit dem erneuten Verbotsantrag gegen die Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD). Es wird den Fragen nachgegangen, ob dieser Antrag aus verfassungsrechtlicher Sicht erfolgversprechend und aus politikwissenschaftlicher Perspektive sinnvoll ist. Die Arbeit gliedert sich in drei aufeinander aufbauende Teile. Der verfassungsrechtliche Rahmen des Art. 21 Abs. 2 GG bildet den theoretischen Grundstock (Kapitel 2). Das Instrument des Parteiverbots als deutliches Zeichen einer ´´streitbaren´´ Demokratie, wird durch den historischen Kontext und die mit diesem in Wechselwirkung stehenden Interpretationen des Bundesverfassungsgerichts definiert. Unmittelbaren Ausdruck dieser Interpretationen stellen die Urteilsbegründungen gegen die Sozialistische Reichspartei (Verbot 1952) und die Kommunistische Partei Deutschlands (Verbot 1956) - den beiden einzigen bisher verbotenen Parteien in der Geschichte der Bundesrepublik - dar. In den Verfahren nahmen die Karlsruher Richter Konkretisierungen vor, die auch heute für Parteiverbote von Bedeutung sind. Abgerundet wird der verfassungsrechtliche Teil durch die Skizzierung der sogenannten V-Mann Problematik, die 2003 zum Scheitern des ersten Verbotsantrags führte und die Europäisierungstendenzen der Rechtsprechung im Rahmen der Europäischen Menschenrechtskonvention. Im sich anschließenden Kapitel 3 wird der Fokus auf die aktuelle Antragsschrift gegen die NPD gelegt. Aufbauend auf den zentralen Punkten des vorangegangenen Kapitels wird die Argumentation des Antrags auf ihre Erfolgsaussichten geprüft. Allerdings kann die Betrachtung an diesem Punkt nicht stehen bleiben. Nur weil ein Parteiverbot formal machbar ist, besteht noch kein zwingender Handlungsbedarf, ein solches zu initiieren. Kapitel 4 setzt sich daher mit der Frage nach der Zweckmäßigkeit eines Verbots auseinander. Für ein Verbotsverfahren nach Art. 21 Abs. 2 ist ausschließlich die Frage nach dem erfüllten Tatbestand der Verfassungswidrigkeit relevant. Für den Aspekt der Zweckmäßigkeit ist darüber hinaus zu klären, welche Erwartungen an ein Verbot der NPD geknüpft werden. Konkret: Was soll ein Verbot der Partei bewirken? Sind Resultate zu erwarten, die einen so massiven Eingriff in den demokratischen Prozess rechtfertigen? Das Fazit nimmt - unter Berücksichtigung aller drei Teilbereiche der Arbeit - eine abschließende Bewertung vor. Lieferzeit 1-2 Werktage
Mehr…
Kategorie: Buch > Sozialwissenschaften, Recht & Wirtschaft > Politik, Gesellschaft, Arbeit > Politikwissenschaft
Daten vom 02.12.2016 04:19h
ISBN (andere Schreibweisen): 3-668-31014-9, 978-3-668-31014-8
Aus dem Archiv:
9783668310148 - Patrick Lannert: Der NPD-Verbotsantrag. Verfassungsrechtlich erfolgversprechend und aus politikwissenschaftlicher Perspektive sinnvoll? - Buch

(?):

Der NPD-Verbotsantrag Verfassungsrechtlich erfolgversprechend und aus politikwissenschaftlicher Perspektive sinnvoll (2016) (?)

Lieferung erfolgt aus/von: DeutschlandBuch ist in deutscher SpracheDieses Buch ist ein Taschenbuch (Softcover bzw. Paperback)Neuware, neues BuchNachdruck
ISBN:

9783668310148 (?) bzw. 3668310149

, in Deutsch, GRIN Verlag Nov 2016, Taschenbuch, neu, Nachdruck
Versandkostenfrei
This item is printed on demand - Print on Demand Neuware - 120 pp. Deutsch
Daten vom 02.12.2016 04:19h
ISBN (andere Schreibweisen): 3-668-31014-9, 978-3-668-31014-8
Aus dem Archiv:
9783668310148 - Lannert, Patrick: Der NPD-Verbotsantrag. Verfassungsrechtlich erfolgversprechend und aus politikwissenschaftlicher Perspektive sinnvoll? - Buch

(?):

Der NPD-Verbotsantrag Verfassungsrechtlich erfolgversprechend und aus politikwissenschaftlicher Perspektive sinnvoll (2016) (?)

Lieferung erfolgt aus/von: Vereinigtes Königreich Großbritannien und NordirlandBuch ist in deutscher SpracheDieses Buch ist ein Taschenbuch (Softcover bzw. Paperback)Neuware, neues BuchNachdruck
ISBN:

9783668310148 (?) bzw. 3668310149

, in Deutsch, GRIN Verlag, Taschenbuch, neu, Nachdruck
PRINT ON DEMAND Book; New; Publication Year 2016; Not Signed; Fast Shipping from the UK.
Schlüsselwörter: DER NPD-VERBOTSANTRAG. VERFASSUNGSRECHTLICH ERFOLGVERSPRECHEND UND AUS POLITIKWISSENSCHAFTLICHER PERSPEKTIVE SINNVOLL?
Daten vom 02.12.2016 04:19h
ISBN (andere Schreibweisen): 3-668-31014-9, 978-3-668-31014-8
Aus dem Archiv:
9783668310148 - Patrick Lannert: Der NPD-Verbotsantrag. Verfassungsrechtlich erfolgversprechend und aus politikwissenschaftlicher Perspektive sinnvoll? (Paperback) - Buch

(?):

Der NPD-Verbotsantrag Verfassungsrechtlich erfolgversprechend und aus politikwissenschaftlicher Perspektive sinnvoll Paperback (2016) (?)

Lieferung erfolgt aus/von: Vereinigtes Königreich Großbritannien und NordirlandBuch ist in deutscher SpracheDieses Buch ist ein Taschenbuch (Softcover bzw. Paperback)Neuware, neues BuchNachdruck
ISBN:

9783668310148 (?) bzw. 3668310149

, in Deutsch, GRIN Verlag, Taschenbuch, neu, Nachdruck
Language: German . Brand New Book ***** Print on Demand *****.Magisterarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Note: 1,3, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Institut für Politikwissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorgelegte Magisterarbeit beschäftigt sich mit dem erneuten Verbotsantrag gegen die Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD). Es wird den Fragen nachgegangen, ob dieser Antrag aus verfassungsrechtlicher Sicht erfolgversprechend und aus politikwissenschaftlicher Perspektive sinnvoll ist. Die Arbeit gliedert sich in drei aufeinander aufbauende Teile. Der verfassungsrechtliche Rahmen des Art. 21 Abs. 2 GG bildet den theoretischen Grundstock (Kapitel 2). Das Instrument des Parteiverbots als deutliches Zeichen einer streitbaren Demokratie, wird durch den historischen Kontext und die mit diesem in Wechselwirkung stehenden Interpretationen des Bundesverfassungsgerichts definiert. Unmittelbaren Ausdruck dieser Interpretationen stellen die Urteilsbegründungen gegen die Sozialistische Reichspartei (Verbot 1952) und die Kommunistische Partei Deutschlands (Verbot 1956) - den beiden einzigen bisher verbotenen Parteien in der Geschichte der Bundesrepublik - dar. In den Verfahren nahmen die Karlsruher Richter Konkretisierungen vor, die auch heute für Parteiverbote von Bedeutung sind. Abgerundet wird der verfassungsrechtliche Teil durch die Skizzierung der sogenannten V-Mann Problematik, die 2003 zum Scheitern des ersten Verbotsantrags führte und die Europäisierungstendenzen der Rechtsprechung im Rahmen der Europäischen Menschenrechtskonvention. Im sich anschließenden Kapitel 3 wird der Fokus auf die aktuelle Antragsschrift gegen die NPD gelegt. Aufbauend auf den zentralen Punkten des vorangegangenen Kapitels wird die Argumentation des Antrags auf ihre Erfolgsaussichten geprüft. Allerdings kann die Betrachtung an diesem Punkt nicht stehen bleiben. Nur weil ein Parteiverbot formal machbar ist, besteht noch kein zwingender Handlungsbedarf, ein solches zu initiieren. Kapitel 4 setzt sich daher mit der Frage nach der Zweckmäßigkeit eines Verbots auseinander. Für ein Verbotsverfahren nach Art. 21 Abs. 2 ist ausschließlich die Frage nach dem erfüllten Tatbestand der Verfassungswidrigkeit relevant. Für den Aspekt der Zweckmäßigkeit ist darüber hinaus zu klären, welche Erwartungen an ein Verbot der NPD geknüpft werden. Konkret: Was soll ein Verbot der Partei bewirken? Sind Resultate zu erwarten, die einen so massiven Eingriff in den demokratischen Prozess rechtfertigen? Das Fazit nimmt - unter Berücksichtigung aller drei Teilbereiche der Arbeit - eine abschließende Bewertung vor.
Mehr…
Daten vom 02.12.2016 04:19h
ISBN (andere Schreibweisen): 3-668-31014-9, 978-3-668-31014-8
Aus dem Archiv:
9783668310148 - Patrick Lannert: Der NPD-Verbotsantrag. Verfassungsrechtlich erfolgversprechend und aus politikwissenschaftlicher Perspektive sinnvoll? - Buch

(?):

Der NPD-Verbotsantrag Verfassungsrechtlich erfolgversprechend und aus politikwissenschaftlicher Perspektive sinnvoll (2016) (?)

Lieferung erfolgt aus/von: DeutschlandBuch ist in deutscher SpracheDieses Buch ist ein Taschenbuch (Softcover bzw. Paperback)Neuware, neues Buch
ISBN:

9783668310148 (?) bzw. 3668310149

, in Deutsch, 120 Seiten, Grin Verlag, Taschenbuch, neu
Der Artikel ist bald verfügbar. Sichern Sie sich jetzt Ihr Exemplar!
Taschenbuch, Label: Grin Verlag, Grin Verlag, Produktgruppe: Book, Publiziert: 2016-11-07, Studio: Grin Verlag
Schlüsselwörter: Bücher, Politik & Geschichte, Politikwissenschaft
Daten vom 02.12.2016 04:19h
ISBN (andere Schreibweisen): 3-668-31014-9, 978-3-668-31014-8

9783668310148

Finden Sie alle lieferbaren Bücher zur ISBN-Nummer 9783668310148 einfach und schnell und können die Preise vergleichen und sofort bestellen.

Lieferbare Raritäten, Sonderausgaben, Restposten und gebrauchte Bücher sowie antiquarische Bücher des Titels "Der NPD-Verbotsantrag. Verfassungsrechtlich erfolgversprechend und aus politikwissenschaftlicher Perspektive sinnvoll? (Paperback)" von Lannert, Patrick werden vollständig erfasst.

english-book-service - a fine choice constanze semidei