1

Aus Passion. Zeitgenössische Kunst aus der Sammlung Hanck. (2012)search

Lieferung erfolgt aus/von: Deutschland DE PB US

ISBN: 9783940843036search bzw. 3940843032, in Deutsch, Düsseldorf, Wienand Verlag, Taschenbuch, gebraucht.

9,90 thumbs_up_down + Versand: 2,30 = 12,20
unverbindlich
Von Händler/Antiquariat, Kepler-Buchversand Huong Bach [55423487], Weil der Stadt, Germany.
356 S., Abb Gebraucht: sehr guter Zustand. Die Sammlung Hanck gleicht einer Leistungsschau der internationalen Kunstszene. Sie umfasst über 1.800 Werke von annähernd 400 Künstlern – Zeichnungen, Druckgrafiken, Gemälde, Fotografien, Skulpturen. Neben etablierten Namen wie Silvia Bächli, Georg Baselitz, Leiko Ikemura oder David Reed finden sich dabei auch aufsehenerregende Newcomer wie Linda Karshan oder Claude Heath. Die Publikation gibt nicht nur Einblick in die Entwicklung zeitgenössischer Strömungen, sondern trägt auch die Handschrift von Pfarrer Wolfgang Hanck, der 1988 begann, zeitgenössische Kunst zu sammeln. Dabei suchte und fand er immer wieder Werke, die ihn sinnlich fesselten und zugleich etwas Existenzielles ausdrücken. 2008 überließ Hanck dem Düsseldorfer Museum Kunstpalast seine Sammlung. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 550, Books.
2

Aus Passion. Zeitgenössische Kunst aus der Sammlung Hanck. (2012)search

Lieferung erfolgt aus/von: Deutschland DE US

ISBN: 9783940843036search bzw. 3940843032, in Deutsch, Düsseldorf, Wienand Verlag, gebraucht.

9,90 thumbs_up_down + Versand: 3,00 = 12,90
unverbindlich
Versandkosten nach: Deutschland.
Von Händler/Antiquariat, Antiquariat Bach & Koch Gbr, [4097353].
356 S., Abb Gr.-8, Broschiert Gebraucht: sehr guter Zustand. Die Sammlung Hanck gleicht einer Leistungsschau der internationalen Kunstszene. Sie umfasst über 1.800 Werke von annähernd 400 Künstlern Zeichnungen, Druckgrafiken, Gemälde, Fotografien, Skulpturen. Neben etablierten Namen wie Silvia Bächli, Georg Baselitz, Leiko Ikemura oder David Reed finden sich dabei auch aufsehenerregende Newcomer wie Linda Karshan oder Claude Heath. Die Publikation gibt nicht nur Einblick in die Entwicklung zeitgenössischer Strömungen, sondern trägt auch die Handschrift von Pfarrer Wolfgang Hanck, der 1988 begann, zeitgenössische Kunst zu sammeln. Dabei suchte und fand er immer wieder Werke, die ihn sinnlich fesselten und zugleich etwas Existenzielles ausdrücken. 2008 überließ Hanck dem Düsseldorfer Museum Kunstpalast seine Sammlung. 2012. gebraucht sehr gut, 550g, Internationaler Versand, offene Rechnung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Banküberweisung.