Erweiterte Suche
Wir suchen aus über 100 Shops für Sie jetzt die besten Angebote - bitte etwas Geduld…
- Versandkosten nach Deutschland (ändern auf AUT)
Voreinstellungen anlegen

Neue Musik - Gesammelte Schriften, Bd. 3 - jedes Angebot vergleichen

Preise201520162017
Schnitt 50,31 43,59 52,47
Nachfrage
9783487421148 - Paul Bekker: Neue Musik
1
Paul Bekker (?):

Neue Musik (?)

ISBN: 9783487421148 (?) bzw. 3487421143, Band: 3, in Deutsch, Georg Olms Verlag AG, neu

55,67 (Fr. 60,90)¹(versandkostenfrei, unverbindlich)
Bei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Versandkosten. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen. Sofort per Download lieferbar
Von Händler/Antiquariat
Gesammelte Schriften, Bd. 3, Paul Bekker (1882-1937) war zwischen 1910 und 1925 der einflussreichste deutschsprachige Musikpublizist. Die sprachliche Brillanz seiner Texte, die Plastizität und Unkonventionalität seiner Thesen erschlossen sich einen Leserkreis, der weit über das engere musikalische Fachpublikum hinausging. Bekkers publizistische Aktivitäten fallen in eine Zeit, die sich als gravierende kulturelle Umbruchsphase des frühen 20. Jahrhunderts darstellt. Theodor W. Adorno bezeichnete ihn als den gescheitesten Musikkritiker in Deutschland zwischen den beiden Kriegen. Bekker prägte während seiner Tätigkeit an der Frankfurter Zeitung (1911-1924) massgeblich das Berufsbild des professionellen Musikkritikers, und er setzte sich nicht nur emphatisch für die neue Musik - für Mahler, Hindemith, Krenek, Schönberg, Schreker ein, sondern stellte als Publizist, enger Berater Kestenbergs und Intendant zweier Preussischer Staatstheater (Kassel, Wiesbaden) seine ganze Persönlichkeit in den Dienst des Aufbaus moderner, demokratischer Strukturen für die Kultur. Bekker war eine zentrale Figur im Musikleben der Weimarer Republik. Nach seiner Entlassung aufgrund der jüdischen Herkunft im Jahre 1933 emigrierte er in die USA. Geistig fühlte er sich zeitlebens dem ethisch-humanitären Gedankengut der Aufklärung verbunden. Für seine Schriftensammlung 'Neue Musik' hat Bekker einen thematischen Kern benannt, nämlich die Auseinandersetzung mit der Romantik. Unter den Aufsätzen des Bandes war der Essay 'Die Sinfonie von Beethoven bis Mahler' (1918) der folgenreichste. Bekker ging es dabei nicht um einen historischen Überblick, sondern sein Ziel war es, das 'Wesen der sinfonischen Gattung' zu bestimmen. Bekkers These von der 'gesellschaftsbildenden' Kraft der Beethovenschen Sinfonik wurde vielfältig rezipiert, auch kritisch. Sie wirkte beispielsweise bei Adorno nach wie auch bei Carl Dahlhaus.
Bestellnummer des Händlers: 40212365
Bestellnummer bei der Plattform Thalia.ch: ea0945ed9f84f53cc339bcce55fd6c e7
Kategorie: eBooks / Fachbücher / Musikwissenschaft
Schlüsselwörter: eBooks
Daten vom 14.01.2016 13:35h
ISBN (andere Schreibweisen): 3-487-42114-3, 978-3-487-42114-8
9783487421148 - Paul Bekker: Neue Musik
2
Paul Bekker (?):

Neue Musik (2014) (?)

ISBN: 9783487421148 (?) bzw. 3487421143, in Deutsch, Georg Olms Verlag AG, neu, E-Book

56,95 (Fr. 60,90)¹ + Versand: 16,83 (Fr. 18,00)¹ = 73,78 (Fr. 78,90)¹(unverbindlich)
Sofort per Download lieferbar
Von Händler/Antiquariat
Gesammelte Schriften, Bd. 3, Paul Bekker (1882-1937) war zwischen 1910 und 1925 der einflussreichste deutschsprachige Musikpublizist. Die sprachliche Brillanz seiner Texte, die Plastizität und Unkonventionalität seiner Thesen erschlossen sich einen Leserkreis, der weit über das engere musikalische Fachpublikum hinausging. Bekkers publizistische Aktivitäten fallen in eine Zeit, die sich als gravierende kulturelle Umbruchsphase des frühen 20. Jahrhunderts darstellt. Theodor W. Adorno bezeichnete ihn als den gescheitesten Musikkritiker in Deutschland zwischen den beiden Kriegen. Bekker prägte während seiner Tätigkeit an der Frankfurter Zeitung (1911-1924) massgeblich das Berufsbild des professionellen Musikkritikers, und er setzte sich nicht nur emphatisch für die neue Musik - für Mahler, Hindemith, Krenek, Schönberg, Schreker ein, sondern stellte als Publizist, enger Berater Kestenbergs und Intendant zweier Preussischer Staatstheater (Kassel, Wiesbaden) seine ganze Persönlichkeit in den Dienst des Aufbaus moderner, demokratischer Strukturen für die Kultur. Bekker war eine zentrale Figur im Musikleben der Weimarer Republik. Nach seiner Entlassung aufgrund der jüdischen Herkunft im Jahre 1933 emigrierte er in die USA. Geistig fühlte er sich zeitlebens dem ethisch-humanitären Gedankengut der Aufklärung verbunden. Für seine Schriftensammlung ´Neue Musik´ hat Bekker einen thematischen Kern benannt, nämlich die Auseinandersetzung mit der Romantik. Unter den Aufsätzen des Bandes war der Essay ´Die Sinfonie von Beethoven bis Mahler´ (1918) der folgenreichste. Bekker ging es dabei nicht um einen historischen Überblick, sondern sein Ziel war es, das ´Wesen der sinfonischen Gattung´ zu bestimmen. Bekkers These von der ´gesellschaftsbildenden´ Kraft der Beethovenschen Sinfonik wurde vielfältig rezipiert, auch kritisch. Sie wirkte beispielsweise bei Adorno nach wie auch bei Carl Dahlhaus. PDF, 01.01.2014
Bestellnummer des Händlers: 40212365
Bestellnummer bei der Plattform Buch.ch (EB): 689466787
Kategorie: eBooks > Fachbücher > Musikwissenschaft, eBook
Schlüsselwörter: eBook
Daten vom 19.04.2017 08:07h
ISBN (andere Schreibweisen): 3-487-42114-3, 978-3-487-42114-8
Bezahlte Anzeige/Werbung
9783487421148 - Paul Bekker: Neue Musik - Gesammelte Schriften, Bd. 3
3
Paul Bekker (?):

Neue Musik - Gesammelte Schriften, Bd. 3 (?)

ISBN: 9783487421148 (?) bzw. 3487421143, in Deutsch, Georg Olms Verlag AG, neu, E-Book, elektronischer Download

E-Book zum Download
Von Händler/Antiquariat
Paul Bekker (1882-1937) war zwischen 1910 und 1925 der einflussreichste deutschsprachige Musikpublizist. Die sprachliche Brillanz seiner Texte, die Plastizität und Unkonventionalität seiner Thesen erschlossen sich einen Leserkreis, der weit über das engere musikalische Fachpublikum hinausging. Bekkers publizistische Aktivitäten fallen in eine Zeit, die sich als gravierende kulturelle Umbruchsphase des frühen 20. Jahrhunderts darstellt. Theodor W. Adorno bezeichnete ihn als den gescheitesten Musikkritiker in Deutschland zwischen den beiden Kriegen. Bekker prägte während seiner Tätigkeit an der Frankfurter Zeitung (1911-1924) maßgeblich das Berufsbild des professionellen Musikkritikers, und er setzte sich nicht nur emphatisch für die neue Musik - für Mahler, Hindemith, Krenek, Schönberg, Schreker ein, sondern stellte als Publizist, enger Berater Kestenbergs und Intendant zweier Preußischer Staatstheater (Kassel, Wiesbaden) seine ganze Persönlichkeit in den Dienst des Aufbaus moderner, demokratischer Strukturen für die Kultur. Bekker war eine zentrale Figur im Musikleben der Weimarer Republik. Nach seiner Entlassung aufgrund der jüdischen Herkunft im Jahre 1933 emigrierte er in die USA. Geistig fühlte er sich zeitlebens dem ethisch-humanitären Gedankengut der Aufklärung verbunden. Für seine Schriftensammlung Neue Musik hat Bekker einen thematischen Kern benannt, nämlich die Auseinandersetzung mit der Romantik. Unter den Aufsätzen des Bandes war der Essay Die Sinfonie von Beethoven bis Mahler (1918) der folgenreichste. Bekker ging es dabei nicht um einen historischen Überblick, sondern sein Ziel war es, das Wesen der sinfonischen Gattung zu bestimmen. Bekkers These von der gesellschaftsbildenden Kraft der Beethovenschen Sinfonik wurde vielfältig rezipiert, auch kritisch. Sie wirkte beispielsweise bei Adorno nach wie auch bei Carl Dahlhaus.
Bestellnummer des Händlers: 1658267
Bestellnummer bei der Plattform Ciando.de: 685689120
Kategorie: Bücher
Schlüsselwörter: Kultur|eBooks > Musik|Musikwissenschaft
Daten vom 19.04.2017 08:07h
ISBN (andere Schreibweisen): 3-487-42114-3, 978-3-487-42114-8
9783487421148 - eBooks>Fachbücher>Musikwissenschaft: Neue Musik
4
eBooks>Fachbücher>Musikwissenschaft (?):

Neue Musik (?)

ISBN: 9783487421148 (?) bzw. 3487421143, in Deutsch, Georg Olms Verlag AG, neu, E-Book

56,95 (Fr. 60,90)¹ + Versand: 16,83 (Fr. 18,00)¹ = 73,78 (Fr. 78,90)¹(unverbindlich)
01.01.2014
Von Händler/Antiquariat
Gesammelte Schriften, Bd. 3, Paul Bekker (1882-1937) war zwischen 1910 und 1925 der einflussreichste deutschsprachige Musikpublizist. Die sprachliche Brillanz seiner Texte, die Plastizität und Unkonventionalität seiner Thesen erschlossen sich einen Leserkreis, der weit über das engere musikalische Fachpublikum hinausging. Bekkers publizistische Aktivitäten fallen in eine Zeit, die sich als gravierende kulturelle Umbruchsphase des frühen 20. Jahrhunderts darstellt. Theodor W. Adorno bezeichnete ihn als den gescheitesten Musikkritiker in Deutschland zwischen den beiden Kriegen. Bekker prägte während seiner Tätigkeit an der Frankfurter Zeitung (1911-1924) massgeblich das Berufsbild des professionellen Musikkritikers, und er setzte sich nicht nur emphatisch für die neue Musik - für Mahler, Hindemith, Krenek, Schönberg, Schreker ein, sondern stellte als Publizist, enger Berater Kestenbergs und Intendant zweier Preussischer Staatstheater (Kassel, Wiesbaden) seine ganze Persönlichkeit in den Dienst des Aufbaus moderner, demokratischer Strukturen für die Kultur. Bekker war eine zentrale Figur im Musikleben der Weimarer Republik. Nach seiner Entlassung aufgrund der jüdischen Herkunft im Jahre 1933 emigrierte er in die USA. Geistig fühlte er sich zeitlebens dem ethisch-humanitären Gedankengut der Aufklärung verbunden. Für seine Schriftensammlung ´Neue Musik´ hat Bekker einen thematischen Kern benannt, nämlich die Auseinandersetzung mit der Romantik. Unter den Aufsätzen des Bandes war der Essay ´Die Sinfonie von Beethoven bis Mahler´ (1918) der folgenreichste. Bekker ging es dabei nicht um einen historischen Überblick, sondern sein Ziel war es, das ´Wesen der sinfonischen Gattung´ zu bestimmen. Bekkers These von der ´gesellschaftsbildenden´ Kraft der Beethovenschen Sinfonik wurde vielfältig rezipiert, auch kritisch. Sie wirkte beispielsweise bei Adorno nach wie auch bei Carl Dahlhaus.
Bestellnummer des Händlers: 40212365
Bestellnummer bei der Plattform Orellfuessli.ch (EB): 126826119
Kategorie: eBook, PDF
Schlüsselwörter: eBook
Daten vom 19.04.2017 08:07h
ISBN (andere Schreibweisen): 3-487-42114-3, 978-3-487-42114-8
9783487421148 - Paul Bekker: Neue Musik
5
Paul Bekker (?):

Neue Musik (?)

ISBN: 9783487421148 (?) bzw. 3487421143, in Deutsch, Olms, Hildesheim, Deutschland, neu

Sofort per Download lieferbar
Von Händler/Antiquariat
Gesammelte Schriften, Bd. 3, Paul Bekker (1882-1937) war zwischen 1910 und 1925 der einflussreichste deutschsprachige Musikpublizist. Die sprachliche Brillanz seiner Texte, die Plastizität und Unkonventionalität seiner Thesen erschlossen sich einen Leserkreis, der weit über das engere musikalische Fachpublikum hinausging. Bekkers publizistische Aktivitäten fallen in eine Zeit, die sich als gravierende kulturelle Umbruchsphase des frühen 20. Jahrhunderts darstellt. Theodor W. Adorno bezeichnete ihn als den gescheitesten Musikkritiker in Deutschland zwischen den beiden Kriegen. Bekker prägte während seiner Tätigkeit an der Frankfurter Zeitung (1911-1924) maßgeblich das Berufsbild des professionellen Musikkritikers, und er setzte sich nicht nur emphatisch für die neue Musik - für Mahler, Hindemith, Krenek, Schönberg, Schreker ein, sondern stellte als Publizist, enger Berater Kestenbergs und Intendant zweier Preußischer Staatstheater (Kassel, Wiesbaden) seine ganze Persönlichkeit in den Dienst des Aufbaus moderner, demokratischer Strukturen für die Kultur. Bekker war eine zentrale Figur im Musikleben der Weimarer Republik. Nach seiner Entlassung aufgrund der jüdischen Herkunft im Jahre 1933 emigrierte er in die USA. Geistig fühlte er sich zeitlebens dem ethisch-humanitären Gedankengut der Aufklärung verbunden. Für seine Schriftensammlung 'Neue Musik' hat Bekker einen thematischen Kern benannt, nämlich die Auseinandersetzung mit der Romantik. Unter den Aufsätzen des Bandes war der Essay 'Die Sinfonie von Beethoven bis Mahler' (1918) der folgenreichste. Bekker ging es dabei nicht um einen historischen Überblick, sondern sein Ziel war es, das 'Wesen der sinfonischen Gattung' zu bestimmen. Bekkers These von der 'gesellschaftsbildenden' Kraft der Beethovenschen Sinfonik wurde vielfältig rezipiert, auch kritisch. Sie wirkte beispielsweise bei Adorno nach wie auch bei Carl Dahlhaus.
Bestellnummer des Händlers: 40212365
Bestellnummer bei der Plattform Bol.de: f0f67b2c2c302aefe55941a84387ea 2c
Schlüsselwörter: eBooks / Fachbücher / Musikwissenschaft
Daten vom 19.04.2017 12:24h
ISBN (andere Schreibweisen): 3-487-42114-3, 978-3-487-42114-8
Bezahlte Anzeige/Werbung
Anzeigen
Das Kind in dir muss Heimat finden: Der Schlüssel zur Lösung (fast) aller ProblemeDas Kind in dir muss Heimat finden: Der…
Der Schlüssel zur Lösung (fast) aller ProblemeBroschiertes BuchGlückliche Beziehungen durch UrvertrauenJeder Mensch sehnt sich danach, angenommen und geliebt zu werden. Im Idealfall entwickeln wir während unserer Kindheit das nötige Selbst- und Urvertrauen, das uns als Erwachsene durchs Leben trägt. Doch auch die erfahrenen Kränkungen prägen sich ein und bestimmen unbewusst unser gesamtes Beziehungsleben. Erfolgsautorin Stefanie Stahl hat einen neuen, wirksamen Ansatz zur Arbeit mit dem "inneren Kind" entwickelt: Wenn wir Freundschaft mit ihm schließen, bieten sich erstaunliche Möglichkeiten, Konflikte zu lösen, Beziehungen glücklicher zu gestalten und auf (fast) jedes Problem eine Antwort zu finden.
Preise vergleichen
Die Mondschwester: Roman - Die sieben Schwestern 5Die Mondschwester: Roman - Die sieben Schwestern 5
RomanGebundenes BuchTiggy d'Aplièse hat sich schon als Kind mit Hingabe um kranke Tiere gekümmert. Auch jetzt, als junge Zoologin, ist die Beschäftigung mit Tieren ihre Erfüllung. Als sie das Angebot erhält, auf einem weitläufigen Anwesen in den schottischen Highlands Wildkatzen zu betreuen, zögert sie nicht lange. Dort trifft sie auf Chilly, einen weisen, alten Zigeuner aus Andalusien. Es ist eine schicksalhafte Begegnung, denn er hilft Tiggy, die ein Adoptivkind ist, das Geheimnis ihrer Herkunft zu lüften. Sie reist nach Granada, wo sie dem ebenso glamourösen wie dramatischen Lebensweg ihrer Großmutter Lucia folgt, der berühmtesten Flamenco-Tänzerin ihrer Zeit. Und Tiggy versteht endlich, welch großes Geschenk ihr zur Stunde ihrer Geburt zuteil wurde ...
Preise vergleichen
Kurze Antworten auf große FragenKurze Antworten auf große Fragen
Gebundenes BuchStephen Hawkings VermächtnisIn seinem letzten Buch gibt Stephen Hawking Antworten auf die drängendsten Fragen unserer Zeit und nimmt uns mit auf eine persönliche Reise durch das Universum seiner Weltanschauung. Seine Gedanken zu Ursprung und Zukunft der Menschheit sind zugleich eine Mahnung, unseren Heimatplaneten besser vor den Gefahren unserer Gegenwart zu schützen.Zugänglich und klar finden Sie in diesem Buch Hawkings Antworten auf diedrängendsten Fragen unserer Zeit.- Warum gibt es uns Menschen überhaupt?- Und woher kommen wir?- Gibt es im Weltall andere intelligente Lebewesen?- Existiert Gott?- In welchem Zustand befindet sich unser Heimatplanet?- Werden wir auf der Erde überleben?- Retten oder zerstören uns Naturwissenschaften und Technik?- Hilft uns die künstliche Intelligenz, die Erde zu bewahren?- Können wir den Weltraum bevölkern?- Wie werden wir die Schwächsten - Kinder, Kranke, alte Menschen - schützen?- Wie werden wir unsere Kinder erziehen?Brillanter Physiker, revolutionärer Kosmologe, unerschütterlicher Optimist. Für Stephen Hawking bergen die Weiten des Universums nicht nur naturwissenschaftliche Geheimnisse. In seinem persönlichsten Buch beantwortet der Autor die großen Fragen des menschlichen Lebens und spricht die wichtigsten Themen unserer Zeit an.Zugänglich und klar erläutert er die Folgen des menschlichen Fortschritts - vom Klimawandel bis hin zu künstlicher Intelligenz - und diskutiert seine Gefahren. Hier finden Sie Hawkings Antworten auf die Urfragen der Menschheit. Ein großer Appell an politische Machthaber und jeden Einzelnen von uns, unseren bedrohten Heimatplaneten besser zu schützen.
Preise vergleichen

9783487421148

Finden Sie alle lieferbaren Bücher zur ISBN-Nummer 9783487421148 einfach und schnell und können die Preise vergleichen und sofort bestellen.

Lieferbare Raritäten, Sonderausgaben, Restposten und gebrauchte Bücher sowie antiquarische Bücher des Titels "Neue Musik - Gesammelte Schriften, Bd. 3" von eBooks>Fachbücher>Musikwissenschaft werden vollständig erfasst.

Benachbarte Bücher

>> zum Archiv