Anmelden
DieBuchSuche.de - Bücher einfach finden - DeutschlandDie Buch Suche - Versandkosten nach: Deutschland
Buchsuche - DeutschlandAlle lieferbaren Bücher und Raritäten.
Video zur Suche abspielen

. Exil. Herausgegeben von Günther Rühle. Mit einem Frontispiz Kerrs. (= Werke in
Einzelbänden. Herausgegeben von Hermann Haarmann Günther Rühle, .
alle Angebote vergleichen

Preise20122013201420152019
Schnitt 67,79 57,66 54,48 52,36 65,80
Nachfrage
9783100495112 - Kerr, Alfred: "So liegt der Fall". Theaterkritiken 1919-1933 und im Exil. Herausgegeben von Günther Rühle. Mit einem Frontispiz Alfred Kerrs.  (= Alfred Kerr. Werke in Einzelbänden. Herausgegeben von Hermann Haarmann und Günther Rühle, Band VII.2).
1
Kerr, Alfred (?):

"So liegt der Fall". Theaterkritiken 1919-1933 und im Exil. Herausgegeben von Günther Rühle. Mit einem Frontispiz Alfred Kerrs. (= Alfred Kerr. Werke in Einzelbänden. Herausgegeben von Hermann Haarmann und Günther Rühle, Band VII.2). (2001) (?)

ISBN: 9783100495112 (?) bzw. 310049511X, Band: 7, in Deutsch, S. Fischer Verlag, gebundenes Buch, gebraucht

29,95 + Versand: 1,65 = 31,60(unverbindlich)
Versandantiquariat Abendstunde (Einzelunternehmen), [3921008]
Fadengehefteter, goldgeprägter Ganzleineneinband mit Lesebändchen und Schutzumschlag.Der Umschlag minimal randberieben, der Kopfschnitt ganz dezent fleckig und mit zwei unscheinbaren Kratzern, einzelne Seiten mit kleinem Knickchen einer Ecke, ansonsten guter, nahezu sehr guter Erhaltungszustand.Dünndruckausgabe."Im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts war Alfred Kerr der prominenteste und eigenwilligste Theaterkritiker deutscher Sprache. Unverwechselbar (und nicht selten imitiert oder parodiert) Anlage, Stil und Ton seiner Prosa. Dem empfangenen Eindruck entspricht prägnanter Ausdruck, bald subtil, bald ruppig, unter römischen Ziffern reihen sich knappe Abschnitte, manchmal ist es ein Aphorismus oder nur ein einziges Wort. Die Subjektivität ist unverhohlen und stolz. Die Eitelkeit vereitelt nicht, sondern fördert formulierte Erkenntnis. Alfred Kerr verstand die Kritik als gleichberechtigtes Gegenstück zu ihrem Objekt und sich selber als schöpferischen Künstler. Die neue Ausgabe der Werke von Alfred Kerr reserviert den Theaterkritiken zwei Bände. Der erste enthält Arbeiten von 1893 bis 1919. Kerrs Kritiken aus der Zeit der Weimarer Republik und den Jahren des Exils sammelt dieser zweite Band. In den Zwanziger Jahren erreicht Alfred Kerr die Höhe seiner Kunst, den Höhepunkt seines Wirkens als kritischer Beobachter des Theaters. Unabhängig von den zeitgenössischen Literaturmoden Expressionismus und Neue Sachlichkeit, Zeitstück und politisches Theater , immer wieder auch den klassischen Dramenfundus urteilssicher musternd, ist er offen für alles, was den Ewigkeitszug trägt oder doch schöpferische Originalität verheißt. Die Diktatur des Hausknechts *** zwingt den deutschen Juden Kerr 1933 ins Exil." (Verlagstext), Leinen
9783100495112 - 'So liegt der Fall'
2

'So liegt der Fall' (1933) (?)

ISBN: 9783100495112 (?) bzw. 310049511X, in Deutsch, S. Fischer, Frankfurt am Main, Deutschland, neu

Lieferzeit: 11 Tage
Von Händler/Antiquariat
Im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts war Alfred Kerr der prominenteste und eigenwilligste Theaterkritiker deutscher Sprache. Unverwechselbar (und nicht selten imitiert oder parodiert) Anlage, Stil und Ton seiner Prosa. Dem empfangenen Eindruck entspricht prägnanter Ausdruck, bald subtil, bald ruppig, unter römischen Ziffern reihen sich knappe Abschnitte, manchmal ist es ein Aphorismus oder nur ein einziges Wort. Die Subjektivität ist unverhohlen und stolz. Die Eitelkeit vereitelt nicht, sondern fördert formulierte Erkenntnis. Alfred Kerr verstand die Kritik als gleichberechtigtes Gegenstück zu ihrem Objekt und sich selber als schöpferischen Künstler.Die neue Ausgabe der Werke von Alfred Kerr reserviert den Theaterkritiken zwei Bände. Der erste enthält Arbeiten von 1893 bis 1919. Kerrs Kritiken aus der Zeit der Weimarer Republik und den Jahren des Exils sammelt dieser zweite Band.In den Zwanziger Jahren erreicht Alfred Kerr die Höhe seiner Kunst, den Höhepunkt seines Wirkens als kritischer Beobachter des Theaters. Unabhängig von den zeitgenössischen Literaturmoden - Expressionismus und Neue Sachlichkeit, Zeitstück und politisches Theater -, immer wieder auch den klassischen Dramenfundus urteilssicher musternd, ist er offen für alles, was den "Ewigkeitszug" trägt oder doch schöpferische Originalität verheißt. Die "Diktatur des Hausknechts" Hitler zwingt den deutschen Juden Kerr 1933 ins Exil.
9783100495112 - Alfred Kerr: So liegt der Fall'
3
Alfred Kerr (?):

So liegt der Fall' (2001) (?)

ISBN: 9783100495112 (?) bzw. 310049511X, in Deutsch, S. FISCHER Jan 2001, neu

64,00 + Versand: 15,50 = 79,50(unverbindlich)
Von Händler/Antiquariat, AHA-BUCH GmbH [51283250], Einbeck, Germany
Neuware - Im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts war Alfred Kerr der prominenteste und eigenwilligste Theaterkritiker deutscher Sprache. Unverwechselbar (und nicht selten imitiert oder parodiert) Anlage, Stil und Ton seiner Prosa. Dem empfangenen Eindruck entspricht prägnanter Ausdruck, bald subtil, bald ruppig, unter römischen Ziffern reihen sich knappe Abschnitte, manchmal ist es ein Aphorismus oder nur ein einziges Wort. Die Subjektivität ist unverhohlen und stolz. Die Eitelkeit vereitelt nicht, sondern fördert formulierte Erkenntnis. Alfred Kerr verstand die Kritik als gleichberechtigtes Gegenstück zu ihrem Objekt und sich selber als schöpferischen Künstler. Die neue Ausgabe der Werke von Alfred Kerr reserviert den Theaterkritiken zwei Bände. Der erste enthält Arbeiten von 1893 bis 1919. Kerrs Kritiken aus der Zeit der Weimarer Republik und den Jahren des Exils sammelt dieser zweite Band. In den Zwanziger Jahren erreicht Alfred Kerr die Höhe seiner Kunst, den Höhepunkt seines Wirkens als kritischer Beobachter des Theaters. Unabhängig von den zeitgenössischen Literaturmoden Expressionismus und Neue Sachlichkeit, Zeitstück und politisches Theater , immer wieder auch den klassischen Dramenfundus urteilssicher musternd, ist er offen für alles, was den 'Ewigkeitszug' trägt oder doch schöpferische Originalität verheißt. Die 'Diktatur des Hausknechts' *** zwingt den deutschen Juden Kerr 1933 ins Exil. 1061 pp. Deutsch
9783100495112 - Alfred Kerr, Herausgeber: Günther Rühle: »So liegt der Fall«: Theaterkritiken 1919-1933 und im Exil
 Band VII.2
4
Alfred Kerr, Herausgeber: Günther Rühle (?):

»So liegt der Fall«: Theaterkritiken 1919-1933 und im Exil Band VII.2 (2001) (?)

ISBN: 9783100495112 (?) bzw. 310049511X, Band: 7, in Deutsch, 1061 Seiten, S. FISCHER, gebundenes Buch, gebraucht, Erstausgabe

35,83(unverbindlich)
Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
Von Händler/Antiquariat, MEDIMOPS
Gebundene Ausgabe, Ausgabe: 1, Label: S. FISCHER, S. FISCHER, Produktgruppe: Book, Publiziert: 2001-03-22, Studio: S. FISCHER, Verkaufsrang: 1385273
9783100495112 - Kerr, Alfred: So liegt der Fall. Theaterkritiken 1919-1933 und im Exil. Werke VII.2 Herausgegeben von Günther Rühle.
5
Kerr, Alfred (?):

So liegt der Fall. Theaterkritiken 1919-1933 und im Exil. Werke VII.2 Herausgegeben von Günther Rühle. (2001) (?)

ISBN: 9783100495112 (?) bzw. 310049511X, in Deutsch, Frankfurt am Main, S. Fischer, 2001. gebundenes Buch, mit Einband

50,00 + Versand: 15,00 = 65,00(unverbindlich)
Von Händler/Antiquariat, Antiquariat Sellner, Stein und Partner [7098762], Frankfurt am Main, Germany
1060 S., 8°, Leinen mit Goldprägung und Schutzumschlag Sehr guter Zustand, leichte Lagerspuren, sonst wie neu
9783100495112 - Kerr, Alfred: So liegt der Fall - Theaterkritiken 1919-1933 und im Exilbr /Band VII.2
6
Kerr, Alfred (?):

So liegt der Fall - Theaterkritiken 1919-1933 und im Exilbr /Band VII.2 (2001) (?)

ISBN: 9783100495112 (?) bzw. 310049511X, Band: 7, in Deutsch, S. FISCHER, gebundenes Buch, neu

Versandkostenfrei
verschiedene Anbieter
Gebunden