Anmelden
DieBuchSuche.de - Bücher einfach finden - DeutschlandDie Buch Suche - Versandkosten nach: Deutschland
Buchsuche - DeutschlandAlle lieferbaren Bücher und Raritäten.
Video zur Suche abspielen

*DIE GROSSEN ZERREISSPROBEN* und andere Störungserlebnisse. Dies ist das
erstaunlichste unter den Büchern, die seinen Erfahrungen mit Drogen (vor allem
Meskalin) widmete.
alle Angebote vergleichen

Preise2013201420152017
Schnitt 11,39 15,57 14,15 12,60
Nachfrage
3100491041 - Michaux, Henri: Die grossen Zerreissproben und andere Störungserlebnisse. Aus d. Franz. von Gerd Henninger.
1
Michaux, Henri (?):

Die grossen Zerreissproben und andere Störungserlebnisse. Aus d. Franz. von Gerd Henninger. (1970) (?)

ISBN: 3100491041 (?) bzw. 9783100491046, in Deutsch, S. Fischer, Frankfurt am Main, Deutschland

12,60(unverbindlich)
zzgl. Versandkosten
Von Händler/Antiquariat, Fundus-Online GbR
Frankfurt A.M, S. Fischer, 158 S. ; 8°; kart. Gutes Ex. - Les grandes épreuves de l'esprit et les innombrables petites. - Das wunderbare Normale -- Desorientierungen -- Zu sich selbst zurückkehren, was ist das? -- In Schwierigkeiten - doch wo die Schwierigkeit? -- Unaufhörliche innere Entfremdungen -- Andere entfremdende Passagen -- Anwesenheiten, die nicht dasein sollten -- Die Befreiung durch den Raum -- Verwüstetes Selbstbewußtsein -- Das Bedürfnis zu überladen und zu verkomplizieren -- Experimentelles Irresein -- Das Unermeßliche, was nicht erklärt worden ist -- Die vier Welten -- Kommentare. // Dies ist das erstaunlichste Werk unter den Büchern, die Henri Michaux seit 1956 (damals erschien "Miserable Miracle") seinen Erfahrungen mit Drogen (vor allem Meskalin) widmet. Ein erregender Schritt ins Neuland des Bewußtseins. Neue Erkenntnisse über den Zusammenhang von körperlichem und geistigem Erleben, von Medizin und Metaphysik. Michaux beschreibt unerträgliche Mangelgefühle, Verlorenheit, Leere, aber auch die Erfahrung der Identität mit dem eigenen Ich, der Exaltation, der Transzendenz, der reinen Kontemplation, der Freiheit von Aggressionstrieben. Er ist vielen "Mikro-Operationen" des Unbewußten auf der Spur, die unter der Wirkung des chemischen Reizstoffs bewußt werden. Was dem Buch seine Verbindlichkeit gibt, ist der Ernst, mit dem Michaux seine spirituelle Reise unternimmt. // Henri Michaux (* 24. Mai 1899 in Namur (Belgien); ? 19. Oktober 1984 in Paris) war ein französischsprachiger Dichter und Maler. Michaux gilt als einer der großen Einzelgänger in der Kunst des 20. Jahrhunderts. ISBN 3100491041 Drogen - Sucht [Französische Literatur] 1970 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag.
3100491041 - Michaux, Henri: Die grossen Zerreissproben und andere Störungserlebnisse. Aus d. Franz. von Gerd Henninger.
2
Michaux, Henri (?):

Die grossen Zerreissproben und andere Störungserlebnisse. Aus d. Franz. von Gerd Henninger. (1970) (?)

ISBN: 3100491041 (?) bzw. 9783100491046, in Deutsch, Frankfurt a.M. : S. Fischer

14,00(unverbindlich)
zzgl. Versandkosten
Von Händler/Antiquariat, Fundus-Online GbR Borkert, Schwarz, Zerfaß, 10785 Berlin
158 S. ; 8°; kart. Gutes Ex. - Les grandes épreuves de l'esprit et les innombrables petites. - Das wunderbare Normale -- Desorientierungen -- Zu sich selbst zurückkehren, was ist das? -- In Schwierigkeiten - doch wo die Schwierigkeit? -- Unaufhörliche innere Entfremdungen -- Andere entfremdende Passagen -- Anwesenheiten, die nicht dasein sollten -- Die Befreiung durch den Raum -- Verwüstetes Selbstbewußtsein -- Das Bedürfnis zu überladen und zu verkomplizieren -- Experimentelles Irresein -- Das Unermeßliche, was nicht erklärt worden ist -- Die vier Welten -- Kommentare. // Dies ist das erstaunlichste Werk unter den Büchern, die Henri Michaux seit 1956 (damals erschien "Miserable Miracle") seinen Erfahrungen mit Drogen (vor allem Meskalin) widmet. Ein erregender Schritt ins Neuland des Bewußtseins. Neue Erkenntnisse über den Zusammenhang von körperlichem und geistigem Erleben, von Medizin und Metaphysik. Michaux beschreibt unerträgliche Mangelgefühle, Verlorenheit, Leere, aber auch die Erfahrung der Identität mit dem eigenen Ich, der Exaltation, der Transzendenz, der reinen Kontemplation, der Freiheit von Aggressionstrieben. Er ist vielen "Mikro-Operationen" des Unbewußten auf der Spur, die unter der Wirkung des chemischen Reizstoffs bewußt werden. Was dem Buch seine Verbindlichkeit gibt, ist der Ernst, mit dem Michaux seine spirituelle Reise unternimmt. // Henri Michaux (* 24. Mai 1899 in Namur (Belgien); † 19. Oktober 1984 in Paris) war ein französischsprachiger Dichter und Maler. Michaux gilt als einer der großen Einzelgänger in der Kunst des 20. Jahrhunderts. ISBN 3100491041 Versand D: 3,00 EUR Französische Literatur
9783100491046 - Michaux, Henri: Die grossen Zerreissproben und andere Störungserlebnisse., Aus d. Franz. von Gerd Henninger.
3
Michaux, Henri (?):

Die grossen Zerreissproben und andere Störungserlebnisse., Aus d. Franz. von Gerd Henninger. (1970) (?)

ISBN: 9783100491046 (?) bzw. 3100491041, in Deutsch, Frankfurt a.M. : S. Fischer, Taschenbuch, gebraucht

16,50 + Versand: 9,00 = 25,50(unverbindlich)
Von Händler/Antiquariat, Fundus-Online GbR Borkert SchwarzZerfaß [8335842], Berlin, Germany
158 S. ; 8°; kart. Gutes Ex. - Les grandes épreuves de l'esprit et les innombrables petites. - Das wunderbare Normale -- Desorientierungen -- Zu sich selbst zurückkehren, was ist das? -- In Schwierigkeiten - doch wo die Schwierigkeit? -- Unaufhörliche innere Entfremdungen -- Andere entfremdende Passagen -- Anwesenheiten, die nicht dasein sollten -- Die Befreiung durch den Raum -- Verwüstetes Selbstbewußtsein -- Das Bedürfnis zu überladen und zu verkomplizieren -- Experimentelles Irresein -- Das Unermeßliche, was nicht erklärt worden ist -- Die vier Welten -- Kommentare. // Dies ist das erstaunlichste Werk unter den Büchern, die Henri Michaux seit 1956 (damals erschien "Miserable Miracle") seinen Erfahrungen mit Drogen (vor allem Meskalin) widmet. Ein erregender Schritt ins Neuland des Bewußtseins. Neue Erkenntnisse über den Zusammenhang von körperlichem und geistigem Erleben, von Medizin und Metaphysik. Michaux beschreibt unerträgliche Mangelgefühle, Verlorenheit, Leere, aber auch die Erfahrung der Identität mit dem eigenen Ich, der Exaltation, der Transzendenz, der reinen Kontemplation, der Freiheit von Aggressionstrieben. Er ist vielen "Mikro-Operationen" des Unbewußten auf der Spur, die unter der Wirkung des chemischen Reizstoffs bewußt werden. Was dem Buch seine Verbindlichkeit gibt, ist der Ernst, mit dem Michaux seine spirituelle Reise unternimmt. // Henri Michaux (* 24. Mai 1899 in Namur (Belgien); † 19. Oktober 1984 in Paris) war ein französischsprachiger Dichter und Maler. Michaux gilt als einer der großen Einzelgänger in der Kunst des 20. Jahrhunderts. ISBN 3100491041 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 198
3100491041 - Michaux, Henri: Die grossen Zerreissproben und andere Störungserlebnisse. Aus d. Franz. von Gerd Henninger.
4
Michaux, Henri (?):

Die grossen Zerreissproben und andere Störungserlebnisse. Aus d. Franz. von Gerd Henninger. (?)

ISBN: 3100491041 (?) bzw. 9783100491046, in Deutsch, Frankfurt a.M. : S. Fischer, 1970. gebraucht

15,00 + Versand: 3,00 = 18,00(unverbindlich)
Versandart: STD, Versand nach: DE
Von Händler/Antiquariat, Fundus-Online GbR, [18]
Gutes Ex. - Les grandes epreuves de l'esprit et les innombrables petites. - Das wunderbare Normale -- Desorientierungen -- Zu sich selbst zurückkehren, was ist das? -- In Schwierigkeiten - doch wo die Schwierigkeit? -- Unaufhörliche innere Entfremdungen -- Andere entfremdende Passagen -- Anwesenheiten, die nicht dasein sollten -- Die Befreiung durch den Raum -- Verwüstetes Selbstbewußtsein -- Das Bedürfnis zu überladen und zu verkomplizieren -- Experimentelles Irresein -- Das Unermeßliche, was nicht erklärt worden ist -- Die vier Welten -- Kommentare. // Dies ist das erstaunlichste Werk unter den Büchern, die Henri Michaux seit 1956 (damals erschien "Miserable Miracle") seinen Erfahrungen mit Drogen (vor allem Meskalin) widmet. Ein erregender Schritt ins Neuland des Bewußtseins. Neue Erkenntnisse über den Zusammenhang von körperlichem und geistigem Erleben, von Medizin und Metaphysik. Michaux beschreibt unerträgliche Mangelgefühle, Verlorenheit, Leere, aber auch die Erfahrung der Identität mit dem eigenen Ich, der Exaltation, der Transzendenz, der reinen Kontemplation, der Freiheit von Aggressionstrieben. Er ist vielen "Mikro-Operationen" des Unbewußten auf der Spur, die unter der Wirkung des chemischen Reizstoffs bewußt werden. Was dem Buch seine Verbindlichkeit gibt, ist der Ernst, mit dem Michaux seine spirituelle Reise unternimmt. // Henri Michaux (* 24. Mai 1899 in Namur (Belgien); 19. Oktober 1984 in Paris) war ein französischsprachiger Dichter und Maler. Michaux gilt als einer der großen Einzelgänger in der Kunst des 20. Jahrhunderts. ISBN 3100491041, 158 S. ; 8°; kart.
9783100491046 - Henri Michaux: Die großen Zerreißproben und andere Störungserlebnisse
5
Henri Michaux (?):

Die großen Zerreißproben und andere Störungserlebnisse (1979) (?)

ISBN: 9783100491046 (?) bzw. 3100491041, in Deutsch, 158 Seiten, Fischer S. Verlag GmbH, Taschenbuch, gebraucht

9,13 + Versand: 3,00 = 12,13(unverbindlich)

Gebraucht ab: EUR 9,13 (7 Angebote)
Zu den weiteren 7 Angeboten bei Amazon.de »

Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
Von Händler/Antiquariat, medimops Outlet
Broschiert, Label: Fischer S. Verlag GmbH, Fischer S. Verlag GmbH, Produktgruppe: Book, Publiziert: 1979-03, Studio: Fischer S. Verlag GmbH, Verkaufsrang: 1975854