Anmelden
DieBuchSuche.de - Bücher einfach finden - DeutschlandDie Buch Suche - Versandkosten nach: Deutschland
Buchsuche - DeutschlandAlle lieferbaren Bücher und Raritäten.
Video zur Suche abspielen

T: Briefe 1/1889-1933 - alle Angebote vergleichen

Preise20152016201720182019
Schnitt 143,87 146,49 185,10 49,00 189,11
Nachfrage
9783100463012 - Thomas Mann: Mann, T: Briefe 1/1889-1933
1
Thomas Mann (?):

Mann, T: Briefe 1/1889-1933 (1978) (?)

ISBN: 9783100463012 (?) bzw. 3100463013, vermutlich in Deutsch, S. Fischer Verlag, gebundenes Buch, neu

194,10 (Fr. 214,00)¹ + Versand: 16,33 (Fr. 18,00)¹ = 210,43 (Fr. 232,00)¹(unverbindlich)
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen
Von Händler/Antiquariat
Regesten und Register, »Briefe«, erklärte Goethe 1805, »gehören unter die wichtigsten Denkmäler, die der einzelne Mensch hinterlassen kann ...« Thomas Mann hat schätzungsweise weit über 20 000 Briefe geschrieben – etwa 14 000 an nahezu 4 200 Empfänger sind uns erhalten. Sie sind »ein Teil seines Werks ... ein Teil seines Lebens, das im Schreiben bestand« (Hans Wysling). Er selbst hat im April 1910 bekannt: »... als ob ich es je mit einem anderen ›Stoffe‹ zu tun gehabt hätte als mit meinem eigenen Leben.« Thomas Manns Briefe sind unmittelbarer Ausdruck seiner Lust, sich mitzuteilen, sich selbst zu deuten – authentische Zeugnisse seiner Zeit und seiner selbst. In der Erkenntnis, dass eine historisch-kritische Gesamtausgabe des Brief-Werkes von Thomas Mann in absehbarer Zeit nicht realisierbar sein wird, haben Hans Bürgin und Hans Otto Mayer – durch die Bibliographie des Werkes und die Chronik des Lebens als profunde Kenner Thomas Manns ausgewiesen – sämtliche Briefe, die ihnen bekannt wurden, in chronologischer Folge zu Regesten gefasst. Neben den brieftechnischen Angaben (Datum, Ort, Adressat, Art und Form der Mitteilung, Standort und Drucknachweis) wird der Inhalt eines jeden Briefes kurz resümiert, wobei das Briefzitat eine Probe des jeweiligen Tones geben soll. Jeder Regest wird neben dem Wortlaut durch ein mehrstufiges Register vervollständigt, in dem alle im Brief erwähnten eigenen Werke, Personen und deren Arbeiten, Zeitungen und Zeitschriften sowie Orte und Lokalitäten in Reihenfolge ihrer Nennung angeführt werden. Die erwähnten Texte wurden um bibliographische Daten ergänzt. Für die technischen Angaben sowie für die Zeitungen und Zeitschriften werden allgemein übliche Siglen, für die Werke Thomas Manns Kurzformen verwendet: sie sind in den entsprechenden Verzeichnissen aufgeschlüsselt. Eine Übersicht über die ständigen Wohnsitze und Aufenthaltsorte Thomas Manns sowie ein Literaturverzeichnis in den einzelnen Bänden ergänzen die Regesten. gebundene Ausgabe, 01.02.1978
9783100463012 - Thomas Mann: Mann, T: Briefe 1/1889-1933
2
Thomas Mann (?):

Mann, T: Briefe 1/1889-1933 (1978) (?)

ISBN: 9783100463012 (?) bzw. 3100463013, in Deutsch, S. Fischer Verlag, gebundenes Buch, neu

Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Von Händler/Antiquariat
Regesten und Register »Briefe«, erklärte Goethe 1805, »gehören unter die wichtigsten Denkmäler, die der einzelne Mensch hinterlassen kann ...« Thomas Mann hat schätzungsweise weit über 20 000 Briefe geschrieben – etwa 14 000 an nahezu 4 200 Empfänger sind uns erhalten. Sie sind »ein Teil seines Werks ... ein Teil seines Lebens, das im Schreiben bestand« (Hans Wysling). Er selbst hat im April 1910 bekannt: »... als ob ich es je mit einem anderen ›Stoffe‹ zu tun gehabt hätte als mit meinem eigenen Leben.« Thomas Manns Briefe sind unmittelbarer Ausdruck seiner Lust, sich mitzuteilen, sich selbst zu deuten – authentische Zeugnisse seiner Zeit und seiner selbst. In der Erkenntnis, daß eine historisch-kritische Gesamtausgabe des Brief-Werkes von Thomas Mann in absehbarer Zeit nicht realisierbar sein wird, haben Hans Bürgin und Hans Otto Mayer – durch die Bibliographie des Werkes und die Chronik des Lebens als profunde Kenner Thomas Manns ausgewiesen – sämtliche Briefe, die ihnen bekannt wurden, in chronologischer Folge zu Regesten gefaßt. Neben den brieftechnischen Angaben (Datum, Ort, Adressat, Art und Form der Mitteilung, Standort und Drucknachweis) wird der Inhalt eines jeden Briefes kurz resümiert, wobei das Briefzitat eine Probe des jeweiligen Tones geben soll. Jeder Regest wird neben dem Wortlaut durch ein mehrstufiges Register vervollständigt, in dem alle im Brief erwähnten eigenen Werke, Personen und deren Arbeiten, Zeitungen und Zeitschriften sowie Orte und Lokalitäten in Reihenfolge ihrer Nennung angeführt werden. Die erwähnten Texte wurden um bibliographische Daten ergänzt. Für die technischen Angaben sowie für die Zeitungen und Zeitschriften werden allgemein übliche Siglen, für die Werke Thomas Manns Kurzformen verwendet: sie sind in den entsprechenden Verzeichnissen aufgeschlüsselt. Eine Übersicht über die ständigen Wohnsitze und Aufenthaltsorte Thomas Manns sowie ein Literaturverzeichnis in den einzelnen Bänden ergänzen die Regesten. 01.02.1978, gebundene Ausgabe
9783100463012 - Thomas Mann: Mann, T: Briefe 1/1889-1933
3
Thomas Mann (?):

Mann, T: Briefe 1/1889-1933 (1978) (?)

ISBN: 9783100463012 (?) bzw. 3100463013, vermutlich in Deutsch, Fischer, S. gebundenes Buch, neu

193,23 (Fr. 214,00)¹ + Versand: 16,25 (Fr. 18,00)¹ = 209,48 (Fr. 232,00)¹(unverbindlich)
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen
Von Händler/Antiquariat
Regesten und Register, »Briefe«, erklärte Goethe 1805, »gehören unter die wichtigsten Denkmäler, die der einzelne Mensch hinterlassen kann ...« Thomas Mann hat schätzungsweise weit über 20 000 Briefe geschrieben etwa 14 000 an nahezu 4 200 Empfänger sind uns erhalten. Sie sind »ein Teil seines Werks ... ein Teil seines Lebens, das im Schreiben bestand« (Hans Wysling). Er selbst hat im April 1910 bekannt: »... als ob ich es je mit einem anderen Stoffe zu tun gehabt hätte als mit meinem eigenen Leben.« Thomas Manns Briefe sind unmittelbarer Ausdruck seiner Lust, sich mitzuteilen, sich selbst zu deuten authentische Zeugnisse seiner Zeit und seiner selbst. In der Erkenntnis, dass eine historisch-kritische Gesamtausgabe des Brief-Werkes von Thomas Mann in absehbarer Zeit nicht realisierbar sein wird, haben Hans Bürgin und Hans Otto Mayer durch die Bibliographie des Werkes und die Chronik des Lebens als profunde Kenner Thomas Manns ausgewiesen sämtliche Briefe, die ihnen bekannt wurden, in chronologischer Folge zu Regesten gefasst. Neben den brieftechnischen Angaben (Datum, Ort, Adressat, Art und Form der Mitteilung, Standort und Drucknachweis) wird der Inhalt eines jeden Briefes kurz resümiert, wobei das Briefzitat eine Probe des jeweiligen Tones geben soll. Jeder Regest wird neben dem Wortlaut durch ein mehrstufiges Register vervollständigt, in dem alle im Brief erwähnten eigenen Werke, Personen und deren Arbeiten, Zeitungen und Zeitschriften sowie Orte und Lokalitäten in Reihenfolge ihrer Nennung angeführt werden. Die erwähnten Texte wurden um bibliographische Daten ergänzt. Für die technischen Angaben sowie für die Zeitungen und Zeitschriften werden allgemein übliche Siglen, für die Werke Thomas Manns Kurzformen verwendet: sie sind in den entsprechenden Verzeichnissen aufgeschlüsselt. Eine Übersicht über die ständigen Wohnsitze und Aufenthaltsorte Thomas Manns sowie ein Literaturverzeichnis in den einzelnen Bänden ergänzen die Regesten. gebundene Ausgabe, 01.02.1978
9783100463012 - Thomas Mann: Die Briefe Thomas Manns 1. 1889 - 1933 - Regesten und Register
4
Thomas Mann (?):

Die Briefe Thomas Manns 1. 1889 - 1933 - Regesten und Register (?)

ISBN: 9783100463012 (?) bzw. 3100463013, in Deutsch, S. FISCHER, gebundenes Buch, neu

Versandkostenfrei
Von Händler/Antiquariat
Die Briefe Thomas Manns 1. 1889 - 1933: `Briefe`, erklärte Goethe 1805, `gehören unter die wichtigsten Denkmäler, die der einzelne Mensch hinterlassen kann ...` Thomas Mann hat schätzungsweise weit über 20 000 Briefe geschrieben - etwa 14 000 an nahezu 4 200 Empfänger sind uns erhalten. Sie sind `ein Teil seines Werks ... ein Teil seines Lebens, das im Schreiben bestand` (Hans Wysling). Er selbst hat im April 1910 bekannt: `... als ob ich es je mit einem anderen `Stoffe` zu tun gehabt hätte als mit meinem eigenen Leben.` Thomas Manns Briefe sind unmittelbarer Ausdruck seiner Lust, sich mitzuteilen, sich selbst zu deuten - authentische Zeugnisse seiner Zeit und seiner selbst. In der Erkenntnis, daß eine historisch-kritische Gesamtausgabe des Brief-Werkes von Thomas Mann in absehbarer Zeit nicht realisierbar sein wird, haben Hans Bürgin und Hans Otto Mayer - durch die Bibliographie des Werkes und die Chronik des Lebens als profunde Kenner Thomas Manns ausgewiesen - sämtliche Briefe, die ihnen bekannt wurden, in chronologischer Folge zu Regesten gefaßt. Neben den brieftechnischen Angaben (Datum, Ort, Adressat, Art und Form der Mitteilung, Standort und Drucknachweis) wird der Inhalt eines jeden Briefes kurz resümiert, wobei das Briefzitat eine Probe des jeweiligen Tones geben soll. Jeder Regest wird neben dem Wortlaut durch ein mehrstufiges Register vervollständigt, in dem alle im Brief erwähnten eigenen Werke, Personen und deren Arbeiten, Zeitungen und Zeitschriften sowie Orte und Lokalitäten in Reihenfolge ihrer Nennung angeführt werden. Die erwähnten Texte wurden um bibliographische Daten ergänzt. Für die technischen Angaben sowie für die Zeitungen und Zeitschriften werden allgemein übliche Siglen, für die Werke Thomas Manns Kurzformen verwendet: sie sind in den entsprechenden Verzeichnissen aufgeschlüsselt. Eine Übersicht über die ständigen Wohnsitze und Aufenthaltsorte Thomas Manns sowie ein Literaturverzeichnis in den einzelnen Bänden ergänzen die Regesten. Buch
9783100463012 - Thomas Mann: Die Briefe Thomas Manns 1. 1889 - 1933 - Regesten und Register
5
Thomas Mann (?):

Die Briefe Thomas Manns 1. 1889 - 1933 - Regesten und Register (?)

ISBN: 9783100463012 (?) bzw. 3100463013, in Deutsch, S. FISCHER, gebundenes Buch, neu

Versandkostenfrei
Von Händler/Antiquariat
Die Briefe Thomas Manns 1. 1889 - 1933: »Briefe«, erklärte Goethe 1805, »gehören unter die wichtigsten Denkmäler, die der einzelne Mensch hinterlassen kann ...«Thomas Mann hat schätzungsweise weit über 20 000 Briefe geschrieben - etwa 14 000 an nahezu 4 200 Empfänger sind uns erhalten. Sie sind »ein Teil seines Werks ... ein Teil seines Lebens, das im Schreiben bestand« (Hans Wysling). Er selbst hat im April 1910 bekannt: »... als ob ich es je mit einem anderen >Stoffe< zu tun gehabt hätte als mit meinem eigenen Leben.« Thomas Manns Briefe sind unmittelbarer Ausdruck seiner Lust, sich mitzuteilen, sich selbst zu deuten - authentische Zeugnisse seiner Zeit und seiner selbst.In der Erkenntnis, daß eine historisch-kritische Gesamtausgabe des Brief-Werkes von Thomas Mann in absehbarer Zeit nicht realisierbar sein wird, haben Hans Bürgin und Hans Otto Mayer - durch die Bibliographie des Werkes und die Chronik des Lebens als profunde Kenner Thomas Manns ausgewiesen - sämtliche Briefe, die ihnen bekannt wurden, in chronologischer Folge zu Regesten gefaßt. Neben den brieftechnischen Angaben (Datum, Ort, Adressat, Art und Form der Mitteilung, Standort und Drucknachweis) wird der Inhalt eines jeden Briefes kurz resümiert, wobei das Briefzitat eine Probe des jeweiligen Tones geben soll. Jeder Regest wird neben dem Wortlaut durch ein mehrstufiges Register vervollständigt, in dem alle im Brief erwähnten eigenen Werke, Personen und deren Arbeiten, Zeitungen und Zeitschriften sowie Orte und Lokalitäten in Reihenfolge ihrer Nennung angeführt werden. Die erwähnten Texte wurden um bibliographische Daten ergänzt.Für die technischen Angaben sowie für die Zeitungen und Zeitschriften werden allgemein übliche Siglen, für die Werke Thomas Manns Kurzformen verwendet: sie sind in den entsprechenden Verzeichnissen aufgeschlüsselt. Eine Übersicht über die ständigen Wohnsitze und Aufenthaltsorte Thomas Manns sowie ein Literaturverzeichnis in den einzelnen Bänden ergänzen die Regesten. Buch
9783100463012 - Thomas Mann: Die Briefe von 1889 bis 1933
6
Thomas Mann (?):

Die Briefe von 1889 bis 1933 (1978) (?)

ISBN: 9783100463012 (?) bzw. 3100463013, in Deutsch, S. Fischer, gebundenes Buch, neu

Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Von Händler/Antiquariat
Regesten und Register »Briefe«, erklärte Goethe 1805, »gehören unter die wichtigsten Denkmäler, die der einzelne Mensch hinterlassen kann ...« Thomas Mann hat schätzungsweise weit über 20 000 Briefe geschrieben etwa 14 000 an nahezu 4 200 Empfänger sind uns erhalten. Sie sind »ein Teil seines Werks ... ein Teil seines Lebens, das im Schreiben bestand« (Hans Wysling). Er selbst hat im April 1910 bekannt: »... als ob ich es je mit einem anderen Stoffe zu tun gehabt hätte als mit meinem eigenen Leben.« Thomas Manns Briefe sind unmittelbarer Ausdruck seiner Lust, sich mitzuteilen, sich selbst zu deuten authentische Zeugnisse seiner Zeit und seiner selbst. In der Erkenntnis, daß eine historisch-kritische Gesamtausgabe des Brief-Werkes von Thomas Mann in absehbarer Zeit nicht realisierbar sein wird, haben Hans Bürgin und Hans Otto Mayer durch die Bibliographie des Werkes und die Chronik des Lebens als profunde Kenner Thomas Manns ausgewiesen sämtliche Briefe, die ihnen bekannt wurden, in chronologischer Folge zu Regesten gefaßt. Neben den brieftechnischen Angaben (Datum, Ort, Adressat, Art und Form der Mitteilung, Standort und Drucknachweis) wird der Inhalt eines jeden Briefes kurz resümiert, wobei das Briefzitat eine Probe des jeweiligen Tones geben soll. Jeder Regest wird neben dem Wortlaut durch ein mehrstufiges Register vervollständigt, in dem alle im Brief erwähnten eigenen Werke, Personen und deren Arbeiten, Zeitungen und Zeitschriften sowie Orte und Lokalitäten in Reihenfolge ihrer Nennung angeführt werden. Die erwähnten Texte wurden um bibliographische Daten ergänzt. Für die technischen Angaben sowie für die Zeitungen und Zeitschriften werden allgemein übliche Siglen, für die Werke Thomas Manns Kurzformen verwendet: sie sind in den entsprechenden Verzeichnissen aufgeschlüsselt. Eine Übersicht über die ständigen Wohnsitze und Aufenthaltsorte Thomas Manns sowie ein Literaturverzeichnis in den einzelnen Bänden ergänzen die Regesten. 01.02.1978, gebundene Ausgabe
3100463013 - Bürgin, Hans: Die Briefe Thomas Manns - Band 1 - Die Briefe von 1889 bis 1933, Bearbeitet und hrsg. von Yvonne Schmidlin, Mit einem Vorwort von Hans Wysling
7
Bürgin, Hans (?):

Die Briefe Thomas Manns - Band 1 - Die Briefe von 1889 bis 1933, Bearbeitet und hrsg. von Yvonne Schmidlin, Mit einem Vorwort von Hans Wysling (1977) (?)

ISBN: 3100463013 (?) bzw. 9783100463012, Band: 1, in Deutsch, S. Fischer Verlag, Frankfurt/Main, gebraucht

Von Händler/Antiquariat, REDIVIVUS Antiquariat Hanausch Reinhard, 93053 Regensburg
Ln. m. Schutzumschlag, 15 x 22 cm, Schnitt unten mit schwarzem Strich, Schutzumschlag berieben/oben leicht eingerissen, Buch: Schnitt leicht angegraut, Papier seitlich leicht gebräunt, mit Gebrauchsspuren, guter Zustand, XXXIX, 761 S. m. Briefverzeichnis der Empfänger, Leinen, gebraucht; gut
9783100463012 - Hans Bürgin: Die Briefe Thomas Manns: Regesten und Register
8
Hans Bürgin (?):

Die Briefe Thomas Manns: Regesten und Register (1977) (?)

ISBN: 9783100463012 (?) bzw. 3100463013, in Deutsch, Fischer, gebundenes Buch, neu

141,06 (£ 111,44)¹ + Versand: 6,30 (£ 4,98)¹ = 147,36 (£ 116,42)¹(unverbindlich)

Neu ab: £111.44 (11 Angebote)
Gebraucht ab: £110.56 (2 Angebote)
Zu den weiteren 13 Angeboten bei Amazon.co.uk »

Usually dispatched within 1-2 business days
Von Händler/Antiquariat, -SuperBookDeals-
Hardcover, Label: Fischer, Fischer, Produktgruppe: Book, Publiziert: 1977, Studio: Fischer