Anmelden
DieBuchSuche.de - Bücher einfach finden - DeutschlandDie Buchsuche - Versandkosten nach: Deutschland
Buchsuche - DeutschlandAlle lieferbaren Bücher und Raritäten.

Gab es ein Burgunderreich in Worms? 2 Bände. Der Wormsgau, Beiheft 20 und 21.
alle Angebote vergleichen

0833900900 - Wackwitz, Peter: Gab es ein Burgunderreich in Worms? 2 Bände. Der Wormsgau, Beiheft 20 und 21.
1
Wackwitz, Peter (?):

Gab es ein Burgunderreich in Worms? 2 Bände. Der Wormsgau, Beiheft 20 und 21. (1964) (?)

ISBN: 0833900900 (?) bzw. 9780833900906, in Deutsch, Worms: Vlg. Stadtbibliothek.

38,00(unverbindlich)
zzgl. Versandkosten.
Von Händler/Antiquariat.
218; 190 S. Broschiert. Bände mit kl. Gebrauchsspuren. - Erster Teil: Text; Zweiter Teil: Anmerkungen. - Das Problem, das den Gegenstand dieser Arbeit bildet, begegnete mir, wenn ich einmal davon absehe, daß ich schon als Junge eine brennende und begeisterte Anteilnahme für die germanisch-deutsche Heldensage empfand, erstmals im Jahre 1949 als Thema eines Seminarreferats, das ich im Historischen Seminar der Universität Greifswald unter Leitung von Professor Adolf Hofmeister auszuarbeiten hatte. Damals lernte ich seine ganze Vielschichtigkeit, die Weite seiner Verzweigungen kennen, die sich dem enthüllen, der die Methode, Behauptungen der Heldensage bzw. der Heldensagendichtungen historisch als bare Münze zu nehmen, als zu naiv auch dann nicht mitmachen zu können glaubt, wenn sich nicht auf den ersten Blick (wie etwa bei der Dietrichsage) zeigt, daß sie zu abwegigen Ergebnissen führt. Wenn man für eine Behauptung wie die, es habe ein Burgunderreich in Worms gegeben, nichts anderes ins Feld führen kann als die Zeugnisse der Heldendichtungen, dann ist es mißlich, dem Inhalt einer solchen Behauptung den Rang einer historisch gesicherten Tatsache zu verleihen. Andererseits ist jedoch eine solche Behauptung allein damit, daß sie nur auf Zeugnisse der genannten Art gestützt werden kann, noch nicht als eine solche gekennzeichnet, die eo ipso als falsch dem Bereich der Fabel, aus dem sie ja kommt - jedenfalls zu uns-, zu überlassen wäre. Das dürfte erst geschehen, wenn sich klare und unwiderlegliche Zeugnisse im streng historischen Sinn fänden, die eine solche Behauptung schlüssig widerlegten. Ein Teil der Forschung der letzten Jahrzehnte war und ist der Meinung, daß das hinsichtlich der Aussagen der Heldendichtungen über die Residenz eines Burgunderkönigs Günther in Worms der Fall sei. Die Nachprüfung der Zeugnisse, auf die man sich dabei berief und beruft, ist das wesentliche Anliegen dieser Arbeit. Die Seminararbeit des Studenten im 5. Semester konnte dabei nicht mehr sein als ein erstes Anreißen des Gesamtproblems und der Fragen, die sich aus den einzelnen Quellen und ihren Aussagen wiederum ergaben. Je länger man sich mit ihnen und mit dem Thema überhaupt befaßte, desto klarer wurde es, daß jene Quellen nämlich mindestens teilweise voller vielschichtiger und verwickelter Problematik stecken, so vielfältig und verschiedenartig der Art, Zeitstellung, Charakter sowie ihrer Aussagekraft nach sind, zum Teil auch in sich so wenig einheitlich, daß manchmal fast die "Übersicht verlorenzugehen scheint. Die Untersuchungen wuchsen häufig weit über die Kernfrage - wenn man so will, eine Einzelfrage, die den Ablauf der Geschehnisse der Völkerwanderungszeit betrifft - hinaus, und es mußte in die verschiedensten Forschungsgebiete eingedrungen werden, wie Heldensage und Heldendichtung, überhaupt Literaturgeschichte, ferner Vorgeschichte, Quellenkunde, Numismatik, Namenforschung, Wirtschafts-, Kultur- und Kirchengeschichte und vor allem die Geschichte der germanischen Stämme des Völkerwanderungszeitalters sowie die innere und äußere Geschichte des spätrömischen Reiches, den Bereich des sogenannten Übergangs von der Antike zum Mittelalter überhaupt. So habe ich mich denn ... daran gemacht, das Thema jener Seminararbeit gründlicher und eingehender durchzuarbeiten und zu einer Dissertation auszubauen. (Vorwort). [Worms, Burgunder, Deutschland, Sage, Heldensage, Literatur, Philologie].
Bestellnummer bei der Plattform Antbo.de: a0833900900
Daten vom 10.08.2011 22:29h
ISBN (andere Schreibweisen): 0-8339-0090-0, 978-0-8339-0090-6
Zuerst gefunden: 10.08.2011 22:29:28
Zuletzt gefunden: 08.01.2020 07:06:00
Kleinster Preis: 38,00 (vom 10.08.2011 22:29:28)
Höchster Preis: 38,00 (vom 10.08.2011 22:29:28)
Fundstellen insgesamt: 1
Zurücksetzen

Leider keine Suchergebnisse

Ihre Suche nach ist bei mehr als 100 angebundenen Webshops momentan nicht lieferbar. Wir finden dieses Buch aber trotzdem innerhalb weniger Wochen.

Sie Suchen nach diesem Buch:
Gab es ein Burgunderreich in Worms? 2 Bände. Der Wormsgau, Beiheft 20 und 21.Wackwitz, Peter: Gab es ein Burgunderreich in Worms? 2 Bände. Der Wormsgau, Beiheft 20 und 21.
ISBN: 9780833900906

Speichern Sie diese Suche kostenlos in ab, dann werden Sie automatisch benachrichtigt, sobald dieses Buch verfügbar ist. Meistens finden wir dieses Buch innerhalb weniger Wochen und verständigen Sie dann per E-Mail. Sie können dann frei entscheiden, ob Sie das Buch kaufen wollen oder nicht.

Unsere Suchtipps für Ihre Suche:

Sie haben jetzt folgende Möglichkeiten:

  • Speichern Sie diese Seite in Ihren Lesezeichen oder Favoriten ab, dann können Sie jederzeit die Suche erneut ausführen.
  • Das Buch ist tatsächlich derzeit vergriffen bzw. nicht lieferbar. Es ist z.B. eine Rarität. Möglicherweise ist es aber in einiger Zeit lieferbar. Speichern Sie dazu diese Suche kostenlos ab oder lassen Sie sich kostenlos auf dieses Gerät benachrichten und Sie werden automatisch per E-Mail oder Nachricht informiert, sobald dieses Buch wieder lieferbar wird. Wir sind zuversichtlich, dass wir jedes Buch auf diese Weise innerhalb relativ kurzer Zeit finden. Probieren Sie es einfach aus!

Mich bei neuen Ergebnissen benachrichtigen    Suche jetzt kostenlos Speichern

Anmeldung mit Google:
Anmeldung mit Facebook:
Mit Facebook anmelden oder registrieren
Anmeldung mit Twitter:
Mit Twitter anmelden oder registrieren